achtungetf

Anleger sollten antizyklisch denken. Dazu gehört die Absicherung gegen Kursrisiken auch in guten Börsenzeiten. ETFs helfen dabei.

Der ehemalige US-Finanzminister Larry Summers hat Barrack Obama eine Absage erteilt. Summers war Wunschkandidat des US-Präsidenten als Nachfolger des scheidenden US-Notenbankchefs Ben Bernanke. Da Summers als geldpolitische Hardliner gilt, also für eine feste Geldpoltik steht, freuen sich Anleger weltweit: Die Chance auf eine weiterhin lockere Geldpolitik ist mit Summers Absage nach Ansicht vieler Beobachter gestiegen. Beim Dax führte diese Nachricht sogleich zu einem neuen Jahreshöchstkurs oberhalb der 8600-Punkte-Marke.

Taktische Beimischung lohnt sich

Für Anleger sind neue Rekordnotierungen zunächst einmal ein Grund, sich zu freuen. Dennoch sollte gerade in guten Börsenzeiten ein Augenmerk auf der Absicherung von Kursgewinnen liegen. Es bietet sich nach dem neuerlichen Rekord-Hoch an, einige Absicherungsinstrumente ins Depot einzubauen. Diese Instrumente können beispielsweise Short-ETFs sein, die einen bestimmten Markt invers abbilden und so von fallenden Kursen profitieren. Selbst Hebel sind möglich, sodass der Kapitalbedarf für den Anleger verringert wird. Da diese Produkte aufgrund des Hebels eine höhere Gesamtkostenquote aufweisen, lohnt es sich besonders, diese ETFs dem Depot taktisch beizumischen, wenn Kursverluste drohen – beispielsweise nach einem starken Anstieg.

Einfach oder komplex – viele Produkte können

Depots absichern Ein geeignetes Produkt ist der ETFX DAX 2x Short Fund (WKN: A0X9AA). Der ETF bildet täglich die umgekehrte Bewegung des DAX mit dem Faktor zwei ab und kostet jährlich dennoch nur 0,6 Prozent Gebühren. Wer vor komplexeren Strategien nicht zurückschreckt, kann sich auch Strategien von Hedgefonds ins Depot holen. Der db x-trackers db Equity Strategies Hedge Fund UCITS ETF (WKN: DBX0LE) bündelt mehrere Long / Short-Strategien von Hedgefonds in einem Index. Im laufenden Jahr wurde so eine Performance von 4,3 Prozent erreicht. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,9 Prozent.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.