Start ETFs im Fokus Baldige Korrektur des Weizen-Preis?

Baldige Korrektur des Weizen-Preis?

31
ETF-Im-Fokus-Weizen


Die Preise von Weizen sind in den vergangenen Wochen so stark angezogen, dass eine Korrektur des Kurses nur noch eine Frage der Zeit zu sein scheint. Mit Short-ETCs auf Weizen könnten Sie davon direkt profitieren.

Eine Hitzewelle in Amerika, Überflutungen in Russland und Trockenheit in der Ukraine sind die Gründe dafür, dass die Ernte in wichtigen Weizen-Anbaugebieten in diesem Jahr erheblich niedriger ausfallen wird als 2011. Dieser Sachverhalt hat den Weizenpreis deutlich nach oben getrieben. Am 17. Juli kostete ein Scheffel Weizen 885 US-Cent – vier Wochen zuvor war es für 669 US-Cent zu haben. Maßgeblich beigetragen zu dem massiven Preisanstieg haben die Transaktionen von Großspekulanten – sie haben Weizen-Terminkontrakte in großem Stil gekauft. Inzwischen ist Weizen jedoch überkauft. Deshalb dürfte der Preis des Agrarrohstoffs in den nächsten Monaten korrigieren. Davon können Anleger mit einem Short-ETC profitieren.

ETF im Fokus

IndexKAG
Typ
KWKNTER
DJ-UBS Short Wheat Sub-IndexETF SecuritiesShort-ETCA0V9YA0,98 %
Quelle: www.extra-funds.de, Stand: 10.08.2012

Fazit:

Der ETF Short Wheat bildet die inverse Performance des Weizenpreises auf Tagesbasis ab. Das bedeutet, dass der Kurs des ETCs steigt, wenn der Weizenpreis fällt. Geeignet ist dieses Finanzprodukt nur für risikofreudige Naturen.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.