Bei China und seinen Tech-Titeln zuschlagen
Bei den Tech-Giganten aus den USA sind neue Bestwerte fast schon Routine. Doch mit Blick auf die stark wachsenden chinesischen Technologie-Firmen gerät selbst das Silicon Valley ins Staunen. Das Wachstum ist atemberaubend. Ein ETF sammelt viele Hoffnungsträger aus China ein.

Amazon, Apple, Facebook? Mit den Produkten dieser Tech-Giganten aus dem Silicon Valley hat so ziemlich jedermann hierzulande in der ein oder anderen Weise schon einmal zu tun gehabt. Doch Tencent, Alibaba? Ebenfalls innovative und vor allem stark wachsende Unternehmen, allerdings aus China und deswegen wohl nicht so bekannt wie die Platzhirsche aus Kalifornien. Doch die Chinesen sind dick im Geschäft und ihre Börsenwerte erreichen ähnlich derer der US-Giganten regelmäßig neue Höchststände. Die chinesische Handelsplattform Alibaba ist zu einem echten Amazon-Konkurrent mutiert, das hat sich vielleicht noch herumgesprochen. Aber der beeindruckende Aufschwung von Tencent verlief fast geräuschlos. Seit Jahresbeginn haben die Aktien fast drei Viertel an Wert gewonnen. Die Marktkapitalisierung stieg in diesem Zeitraum um etwa 170 Mrd. auf 400 Mrd. US-Dollar. Bei der Börsenbewertung liefern sich die beiden chinesischen Branchenriesen derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Alibaba kommt nach einem Kursplus von über 80 Prozent derzeit auf 413 Mrd. Dollar.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Es sind die starken Quartalsergebnisse, die die Anleger so in Überschwang versetzen. So ist Alibaba dank der guten Nachfrage mit Umsatz- und Gewinnsprüngen in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Chinesen verdienten doppelt so viel wie im vergangenen Jahr. Ähnlich das Bild bei Tencent. Der Internetriese hat die Anleger Mitte August dank der Erlöse durch Online-Spiele, den Chat- und Online-Bezahldienst WeChat mit den besten Quartalszahlen seiner Unternehmensgeschichte erfreut. An der Hongkonger Börse legten die Aktien daraufhin auf ein neues Rekordhoch zu. Sollte das Wachstum so weitergehen, stellen die heimlichen Stars aus China die etablierten US-Firmen bald locker in den Schatten.

Technologiebereich ein wichtiger Wachstumstreiber 

Nach dem Willen der chinesischen Regierung soll der Technologiebereich einer der wichtigsten Wachstumstreiber in China werden. ETF-Anleger können an der Entwicklung des stark wachsenden Sektors teilhaben. So bietet etwa der iShares plc – China Large Cap UCITS ETF USD (Dist) (WKN: A0DK6Z) Zugang zu den größten und liquidesten chinesischen Aktien, die an der Börse in Hongkong notiert sind. Die Sektoren, IT und Telekommunikation sind dabei stark vertreten, zusätzlich spielen Finanzwerte eine wichtige Rolle. Zu den Top-Positionen zählen etwa Tencent (9,61 %) und China Mobile (7,27 %). Der ETF rentierte in diesem Jahr mit 8,34 Prozent bei Kosten von 0,74 Prozent. Die Dividendenerträge im Fonds werden an die Anleger quartalsweise ausgeschüttet.

iShares China Large Cap UCITS ETF

WKN: A0DK6Z ISIN: IE00B02KXK85
Kurs

104,36 €

Kosten (TER) 0,74 %
Fondsvolumen 539,80 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -9,91 %
Lfd. Jahr -5,64 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere Artikel zu diesem Thema sind China macht Hoffnung und Technologie-ETF zeigt Stärke.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.