Start ETFs im Fokus Beim Brent-Öl spielt die Musik

Beim Brent-Öl spielt die Musik

377
Brent Oel
Bei Brent spielt die Musik. Kurzfristig orientierte Trader setzen mit gehebelten ETCs auf ihre bevorzugte Marktrichtung.

Beim Öl ist Schwung drin. Brent, Europa wichtigste Rohölsorte, hat seinen Tiefstand aus dem Januar 2016 hinter sich gelassen und ist seither auf Erholungskurs. Nun aber scheinen sich die Aussichten für das schwarze Gold einzutrüben. Exchange Traded Commodities (ETCs) bieten für Anleger und Spekulanten geeignete Instrumente um von der Preisentwicklung des Rohöls zu profitieren.

Saudi-Arabien fördert wieder stärker

Eine höhere Förderquote in Saudi-Arabien, welche komplett eingelagert wurde, sowie steigende Produktionszahlen bei US-Schieferöl haben den Rohölpreis zuletzt stark einbrechen lassen. Da half es auch nicht, dass einige Häfen in Libyen geschlossen sind und, dass die OPEC ihre Prognose zur weltweiten Öl-Nachfrage für 2017 leicht erhöht hat. Vielmehr macht es den Anschein, als hätten Spekulanten den Preis für das schwarze Gold in den Keller geschickt.

Nachdem Brent die charttechnisch wichtige Marke von 55-US-Dollar je Barrel unterschritten hatte, kam der Preis für Öl deutlich unter Druck.

Wo findet Brent-Öl langfristig den Boden?

Doch unabhängig von den jüngsten Marktdaten könnten die Preisbewegungen für Rohöl für zahlreiche Anleger eine Chance sein. Nach dem rasanten Anstieg des Ölpreises während der vergangenen Monate lag eine Korrektur der Ölpreis-Rally geradezu in der Luft. Wer langfristig investieren möchte, beispielsweise um das Depot durch die Hinzunahme des Rohstoffes weiter zu diversifizieren, findet in Kursen unterhalb der Marke von 50 Dollar gute Einstiegschancen bei Brent. Hierzu bietet sich beispielsweise der ETFS Brent Crude (WKN: A1N49P) an, welcher den Ölpreis-Future eins zu eins abbildet. Im laufenden Jahr summierten sich durch die rückläufige Preisentwicklung Verluste von 4,48 Prozent auf  und eine Gesamtkostenquote von 0,54 Prozent aufweist.

ETFS Brent Crude

Kurs

19,97 €

Kosten (TER)0,54 %
Fondsvolumen100,94 Mio. €
Indexabbildungsynthetisch
1 Monat0,00 %
Lfd. Jahr0,00 %
Mehr Infos zum: ETFS Brent Crude
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mit Hebeln von kurzfristigen Bewegungen profitieren

Neben langfristig orientierten Investoren könnte die derzeitige Situation am Ölmarkt auch spekulative Anleger anlocken. Auch für diese Zielgruppe gibt es spezielle ETCs. Der Coba ETC – Oil Brent Crude Future Daily Long 4x (WKN: ETC030) bildet die tägliche prozentuale Veränderung des Brent Crude Oil-Futurekontrakts im Verhältnis vier zu eins ab. Somit ist das Wertpapier nur für risikobewusste Anleger geeignet, die sich kurzfristig engagieren möchten.

Coba ETC - Oil Brent Crude Future Daily Long 4x

Kurs

0,14 €

Kosten (TER)2,55 %
Fondsvolumen27,14 Mio. €
Indexabbildungsonstige
1 Monat0,00 %
Lfd. Jahr0,00 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Auf der Short-Seite bietet sich für Trader der Coba ETC – Oil Brent Crude Future Daily Short -4x (WKN: ETC034) an. Dieser ETC schaffte zuletzt eine Tages-Rendite von mehr als sechs Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei jedem der beiden gehebelten ETCs bei 2,55 Prozent jährlich. Aufgrund der extrem hohen laufenden Kosten sowie der Pfadabhängigkeit sollten Anleger gehebelte ETCs nur auf kurz- und mittelfristige Sicht einsetzen.

Coba ETC - Oil Brent Crude Future Daily Short -4x

Kurs

21,76 €

Kosten (TER)2,55 %
Fondsvolumen1,49 Mio. €
Indexabbildungsonstige
1 Monat0,00 %
Lfd. Jahr0,00 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Rohstoffe sorgen für stabile Erträge und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Rohstoff-ETCs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.