Start ETFs im Fokus Bleibt der TecDAX weiterhin im Rallymodus?

Bleibt der TecDAX weiterhin im Rallymodus?

524
tecdaxetf

Auch künftig dürfte sich der Technologiewerte-Index besser als der DAX entwickeln. Darauf deuten zumindest die guten Fundamentaldaten vieler TecDAX-Konzerne hin.

Allen Grund zur Freude haben die Anleger, die sich vor drei Jahren einen TecDAX-ETF (WKN: 593397) von iShares ins Depot gelegt haben. Denn seither haben sie damit einen Gewinn von 84,3 Prozent erzielt. Allerdings wurden ihre Nerven im August dieses Jahres strapaziert, als der TecDAX heftig korrigiert hat. Erfreulicherweise hat sich der Technologiewerte-Index von seinem Rückschlag rasch erholt – vermutlich, weil nach wie vor zahlreiche Börsianer scharf auf die in dem Kursbarometer gelisteten Anteilscheine sind.

TecDAX-Titel sind beliebt bei ausländischen Investoren

In den zurückliegenden zwölf Monaten ist der TecDAX um 14,5 Prozent gestiegen ist. Der DAX kletterte im selben Zeitraum lediglich um 8,6 Prozent nach oben. Ebenfalls interessant ist die Tatsache, dass ein großer Teil der im Streubesitz befindlichen TecDAX-Aktien von ausländischen Investoren gehalten wird – ihr Anteil betrug im dritten Quartal 2013 stattliche 70 Prozent. Dies geht aus einer Studie hervor, die Cometis (eine auf strategische Finanz- und Unternehmens-Kommunikation spezialisierte Agentur) gemeinsam mit Ipreo (ein international führendes Beratungsunternehmen für den Investor-Relations-Bereich und den Bankensektor) erstellt hat. Dass starke Interesse ausländischer Investoren an den TecDAX-Titeln ist positiv zu werten. Es ist quasi der Beweis dafür, dass einige TecDAX-Konzerne in zukunftsträchtigen Sektoren wie zum Beispiel Internet und Biotechnologie hervorragend positioniert sind und deshalb auch künftig dynamisch wachsen dürften.

Gute Fundamentaldaten, aber die Charttechnik mahnt zur Vorsicht

Die Hälfte der 30 TecDAX-Titel wurde in der Ausgabe 36/2014 des Anlegermagazins BÖRSE ONLINE als kaufenswert eingestuft. Nur bei vier TecDAX-Werten lautete die Empfehlung „Verkaufen“. Auch dies spricht dafür, dass fundamental bei den meisten TecDAX-Konzernen alles im grünen Bereich ist. Natürlich kann es immer mal wieder negative Überraschungen geben. Ein Paradebeispiel hierfür ist die Gewinnwarnung, die SMA Solar Technology Ende Juli veröffentlicht hat. Vor diesem Hintergrund sollten vorsichtige Anleger anstelle von Einzeltiteln den von iShares aufgelegtem TecDAX-ETF (WKN: 593397) ordern. In diesen vollständig replizierenden Indexfonds sollte zurzeit aber nur ein kleiner Betrag investiert werden. Denn der deutsche Technologiewerte-Index könnte bald unter die derzeit bei 1.244,65 Punkten verlaufende 200-Tage-Linie fallen, was unter charttechnischen Aspekten negativ zu werten wäre.

von Martin Münzenmayer

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.