Noch immer ist Brasilien vor der Wahl im Herbst ein heißes Eisen. Doch es keimt begründete Hoffnung auf. Ein ETF steigt bereits.
Noch immer ist Brasilien vor der Wahl im Herbst ein heißes Eisen. Doch es keimt begründete Hoffnung auf. Ein ETF steigt bereits.

Auf der Suche nach Aktienmärkten, die Schwung ins Depot bringen können, bleiben Anleger nicht selten bei brasilianischen Aktien hängen. Der Grund: Rasante Aufschwünge werden oft von drastischen Korrekturen begleitet, die zusätzliche Chancen für kurzfristig orientierte Anleger bieten. Zuletzt gab der brasilianische Aktienmarkt im Frühsommer deutlich nach. Inzwischen befindet sich der Markt aber wieder in einer dynamischen Erholungsphase. „Der Streik der brasilianischen Lkw-Fahrer und die Abwertung des Real – seit Jahresbeginn hat er rund zehn Prozent zum Euro verloren – scheinen sich nicht so stark auf die Inflation auszuwirken wie befürchtet. Trotzdem ist Vorsicht geboten: Im Oktober stehen Wahlen an, der Ausgang ist weiterhin unsicher. Starke Schwankungen bei Währung und Aktienmarkt dürften die Regel und nicht die Ausnahme bleiben“, schreibt Deutsche-Bank-Chef-Anlagestratege Ulrich Stephan am Mittwoch in seinem morgendlichen Newsletter.

Brasilien-ETF für kurzfristige Investments

Während es aktuell nur bei ausgewählten Qualitätstiteln sinnvoll erscheint, eine Position in brasilianische Einzeltitel einzugehen, können ETF-Anleger kurzfristiger agieren. Geringere Kosten und eine breite Diversifikation sorgen dafür, dass Investoren leichter vom Gesamtmarkt profitieren und auch an kurzfristigen Entwicklungen partizipieren können. Allein während der vergangenen vier Wochen legten brasilianische Standardwerte in Form des MSCI Brazil um mehr als dreizehn Prozent zu.

ETF von HSBC besticht durch gute Konditionen

Der HSBC MSCI BRAZIL UCITS ETF (WKN: A1C22N) gilt als einer der günstigsten ETFs auf den brasilianischen Aktienmarkt. Im laufenden Jahr büßte das Instrument zwar 4,4 Prozent ein, nahm zuletzt aber deutlich Fahrt auf. Mit dabei sind Titel wie Vale (12,89%), Petroleo Brasilieiro (11,29%) und Itai Unibanco (11,16%). Der ETF schüttet aus und bildet den MSCI Brazil physisch ab. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,6 Prozent.

HSBC MSCI BRAZIL UCITS ETF

WKN: ISIN: DE000A1C22N1
Kurs

16,58 €

Kosten (TER) 0,60 %
Fondsvolumen 29,17 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -1,06 %
Lfd. Jahr +2,90 %
Mehr Infos zum: HSBC MSCI BRAZIL UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Thomas Brummer war nach dem Betriebswirtschaftsstudium für das Anlegermagazin „Der Aktionär“ tätig. Im Anschluss schrieb er mehr als vier Jahre für das Verbraucherportal biallo.de und einige Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier. Währenddessen hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 schreibt er für extra-funds.de und das EXtra Magazin.