Start ETFs im Fokus Brent-ETC startet nun endlich wieder durch

Brent-ETC startet nun endlich wieder durch

1312
Brent-ETC startet wieder durch
Zugleich gab es Medienberichte, dass sich Ölförderländer im Laufe des Monats treffen könnten, um die Fördermengen abzustimmen.

Brent kommt wieder in die Gänge. Ein Brent-ETC bietet für jeden Anlegertypus eine geeignete Anlagemöglichkeit.

Rohöl der Sorte Brent hat Anleger während der vergangenen Monate fasziniert: Erst der nicht enden wollende Absturz, dann die rasante Erholung mit einigen Rückschlägen und letztendlich die Normalisierung um 40 US-Dollar. Zuletzt fiel Brent sogar bis auf 38 Dollar ab. Doch die niedrigen Notierungen könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Kürzlich lieferten die Lagerbestände aus den USA eine Überraschung. Statt anzusteigen, nahmen die Lager deutlich ab. Zugleich gab es Medienberichte, dass sich Ölförderländer im Laufe des Monats treffen könnten, um die Fördermengen abzustimmen. Geringere Förderung bedeutet stabile Preise – eine Einigung in diesem Sinne sollte also nicht so unwahrscheinlich sein.

Brent: Noch vor einem Jahr bei 65 Dollar

Im Zuge der Meldungen legte Brent am Dienstag bereits deutlich zu. Betrachtet man Rohöl der Nordseesorte im langfristigen Verlauf, könnte sich für langfristig orientierte Investoren nun ein geeigneter Einstieg finden. Da Kurse unter 40 Dollar im Falle geringerer Förderquoten weniger wahrscheinlich sind, könnten Anleger zu den derzeitigen Konditionen ein attraktives Chance-Risiko-Profil bei Öl sehen. Noch vor einem Jahr notierte Brent bei rund 65 US-Dollar.

Einfach oder gehebelt? Dank Brent-ETC haben Anleger die Wahl

Anleger, die sich langfristig bei Brent positionieren wollen, können dies mit einem ETC tun. Der ETFS Brent Crude (WKN: A1N49P) büßte im laufenden Jahr uwar 11,4 Prozent ein, erholte sich zwischendurch aber dynamisch. Der ETC orientiert sich an der Brent-Komponente des Dow-Jones-UBS-Brent-Crude Subindex und spiegelt die Bewegung im Brent-Future wider. Derzeit sind 108 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,54 Prozent. Risikobewusste Investoren können auch gehebelt auf steigende Notierungen bei Brent setzen: Der Coba ETC – Oil Brent Crude Future Daily Long 3x (WKN: ETC029) verfolgt das Ziel, die tägliche Performance von Brent mit dem Faktor 3 abzubilden. Die Gesamtkostenquote beträgt hier 2,05 Prozent.