Start ETFs im Fokus Brent-ETCs: Chancen für Trader

Brent-ETCs: Chancen für Trader

164
Brent-ETCs: Chancen für Trader
Bei Rohöl geht es hoch her. Wer kurzfristig handeln kann und gute Nerven hat, findet in diesen beiden ETCs geeignete Chancen.

Volle Lager und drohende Sanktionen gegen Venezuela. Der Ölpreis wird aktuell von allen Seiten erschüttert. Über Monate sorgten große Bestände dafür, dass Öl immer günstiger wurde. Die weltweite Produktion war einfach zu groß. In Folge dessen schmiedete das Öl-Kartell OPEC sogar ein Bündnis gegen die hohen Ölpreise und drosselte die Produktion. Zunächst ohne Erfolg. Doch mit Bekanntgabe der jüngsten Lagerdaten aus den USA, legte der Ölpreis wieder deutlich zu. Endlich waren die Bestände gesunken. Auch drohende Sanktionen gegen das autoritär regierte Venezuela beflügelten den Ölpreis. Doch Sanktionen erscheinen vorerst vom Tisch und auch Öl pendelt sich wieder knapp oberhalb der Marke von 50 Dollar ein.

Viele Gründe sprechen für heftige Kursbewegungen bei Öl

Was bedeutet diese komplexe Situation nun für den Ölpreis? Der Markt reagiert in diesen Tagen nervös auf verschiedene Nachrichten aus Förderländern. Auch geopolitische Spannungen wie beispielsweise zwischen den USA und Russland, den USA und Iran oder den USA und Nordkorea könnte dazu geeignet sein, Öl neue Kursimpulse zu geben. Doch für ein langfristiges Engagement bei Brent ist die Lage aktuell zu unübersichtlich. Sollten Investoren also gänzlich auf Investments in Öl verzichten? Für langfristig orientierte Anleger, die nicht kurzfristig handeln wollen, erscheint Öl derzeit uninteressant. Wer allerdings charttechnische Signale nutzen kann und kurz- bis mittelfristig agieren will, findet bei Öl in jede Marktrichtung Chancen.

Gehebelte Gewinne realisieren mit Brent-ETCs

Die Coba bietet seit Jahren gehebelte ETCs an, die sich für jede Marktrichtung eignen. Insbesondere die Varianten mit vierfachem Hebel haben sich bei Tradern bewährt. Bewegt sich Brent um ein Prozent, vollziehen die entsprechenden ETCs dieselbe Bewegung um vier Prozent. Für Long-Spekulanten bietet sich der Coba ETC – Oil Brent Crude Future Daily Long 4x (WKN: ETC030) an. Für Short-Spekulanten eignet sich der Coba ETC – Oil Brent Crude Future Daily Short -4x (WKN: ETC034). Beide ETCs kosten aktuell 2,55 Prozent im Jahr. Vor allem Short-Spekulanten sollten nur kurz- bis mittelfristig agieren und sich streng an charttechnischen Signalen orientieren. Dazu gehört auch, Positionen aufzulösen, sollten erwartete Szenarien nicht eintreffen.

Coba ETC - Oil Brent Crude Future Daily Long 4x

Kurs

0,09 €

Kosten (TER)2,55 %
Fondsvolumen27,14 Mio. €
Indexabbildungsonstige
1 Monat0,00 %
Lfd. Jahr-12,27 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Coba ETC - Oil Brent Crude Future Daily Short -4x

Kurs

40,38 €

Kosten (TER)2,55 %
Fondsvolumen1,49 Mio. €
Indexabbildungsonstige
1 Monat0,00 %
Lfd. Jahr+4,98 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere Artikel zum Thema sind Brent: Rohöl macht Trader froh und BNP Paribas mit 2 weiteren ETCs auf Rohöl der Sorte Brent Crude Oil

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an

Child comments 1