Start ETFs im Fokus Charttechnisches Kaufsignal

Charttechnisches Kaufsignal

37
daxaufschwung

Jüngst ist der DAX über die 38-Tage-Linie ausgebrochen, wodurch sich das Chartbild des Indexes aufgehellt hat.

Mit einem ETF auf den LevDAX Daily können Anleger von einer Fortsetzung der DAX-Rallye überproportional profitieren.

Am gestrigen Montag haben Anleger bei DAX-Titeln beherzt zugegriffen und dadurch den deutschen Leitindex deutlich nach oben getrieben. Zurückzuführen ist dies auf neue Reformvorschläge der Regierung in Athen, die Hoffnung auf eine baldige Einigung im Schuldenstreit mit Griechenland aufkeimen ließen. Geplant ist unter anderem eine Erhöhung der Mehrwertsteuersätze. Beispielsweise sollen Hotelgäste für eine Übernachtung künftig 13,0 statt 6,5 Prozent Mehrwertsteuer zahlen.

Notkredite für griechische Banken wurden erhöht

Positiv zu werten ist, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Notkredite für griechische Banken erneut erhöht hat. Dies war dringend notwendig, da sich die Finanzinstitute in Griechenland nicht mehr über die Kapitalmärkte refinanzieren können. Außerdem räumen viele Griechen aus Angst vor dem Grexit ihre Konten leer, wodurch die die liquiden Mittel der Banken deutlich verringern.

LevDAX Daily hebelt die DAX-Entwicklung

Expertenmeinungen zufolge könnte der Schuldenstreit mit Griechenland bald beigelegt werden. Allerdings ist fraglich, ob es eine nachhaltige Lösung geben wird, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. Auf jeden Fall dürften die Anleger aufatmen, wenn feststeht, dass Griechenland bis auf Weiteres Mitglied der Euro-Zone bleiben wird. Unabhängig davon ist sind viele Marktteilnehmer bereits jetzt ziemlich euphorisch. Unter charttechnischen Aspekten positiv zu werten ist der Sprung des DAX über die 38-Tage-Linie, die derzeit bei 11.426 Punkten verläuft. Dadurch wurde ein charttechnisches Kaufsignal generiert. Vor diesem Hintergrund dürfte es sich lohnen, einen kleinen Betrag in den ETF (WKN: DBX0BZ) auf den LevDAX Daily zu investieren. Dieser Index hebelt die DAX-Entwicklung auf täglicher Basis mit einem Faktor von 2,0. Konkret bedeutet dies, dass sich dieses Finanzprodukt beispielsweise um vier Prozent verteuert, wenn der deutsche Leitindex an einem Tag um zwei Prozent steigt.

Martin Münzenmayer für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelRisikofaktoren-ETFs von Lyxor und J.P. Morgan
Nächster ArtikelInselstaat auf Wachstumskurs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.