Start ETFs im Fokus China eröffnet wieder Chancen

China eröffnet wieder Chancen

26
chinaetf

China gilt im Schwellenländer-Vergleich als unattraktiv – zu unrecht!

Wenn es um Wirtschaftsnachrichten geht, spielt China meist indirekt eine Rolle. Ob als Antreiber für die Weltwirtschaft, als hoffnungsvoller Absatzmarkt für Unternehmen aus Europa oder als Nachfrage-Motor für Rohstoffe – an China führt kein Weg vorbei. Dennoch gilt der chinesische Aktienmarkt für viele Investoren als schwierig. Noch immer gibt es für ausländische Investoren Restriktionen. So einfach wie ein Investment in Deutschland oder den USA ist es in China nicht. Selbst im Vergleich mit anderen Schwellenländern schneidet China nicht so gut ab. Doch könnten aus der niedrigen Position auf der Beliebtheits-Skala auch Vorteile entstehen?

China im Wandel

Für Angelika Millendorfer, Leiterin der Emerging-Market-Teams bei Raiffeisen Capital Management, bestehen in China durchaus Chancen. Zwar spräche die fundamentale Situation der Volkswirtschaft nicht unbedingt für steigende Notierungen, doch sei der Aktienmarkt insgesamt unterbewertet. Dies läge insbesondere an den niedrigen Bewertungen für Banken, die ihrerseits in den wichtigen Indizes tragende Rollen einnehmen. Auch wenn die Expertin das Potenzial derzeit als begrenzt ansieht, bleibt China ein interessanter Markt. Das Land vollzieht derzeit eine Kehrtwende und setzt darauf, künftig stärker von der Binnenwirtschaft zu profitieren. Das heißt mehr Konsum und weniger Export. Zwar ist der Exportsektor noch immer stark, doch gibt China verstärkt unrentable Branchen an schwächere Volkswirtschaften ab. Im Gegenzug entstehen Jobs im Dienstleistungssektor. Unterm Strich will China durch diese Maßnahmen unabhängiger von der Lage der Weltwirtschaft werden.

Attraktive Rendite mit China-Blue-Chips

Anleger, die hinsichtlich Chinas Zukunft optimistisch sind, können sich für den iShares China Large Cap UCITS ETF (WKN: A0DPMY) entscheiden. Der ETF bietet Zugang zu den 25 nach Marktkapitalisierung größten und liquidesten chinesischen Unternehmen. Mit dabei sind Tencent Holdings (10,27%), China Construction Bank (8,51%) und China Mobile (8,42%). Derzeit sind 769 Millionen Euro im ETF investiert. Im laufenden Jahr erwirtschaftete der ETF eine Rendite von 13,81 Prozent. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,74 Prozent.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s erhalten Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.