China-ETF: Das Land ist bereit für die Zukunft
China wandelt sich schnell. Aus der Werkbank der Welt ist das Rechenzentrum der digitalen Zukunft geworden. Mit einem ETF können Anleger partizipieren.

China gilt für viele Investoren noch immer als Werkbank der Welt. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Inzwischen spielt die Informationstechnologie für China eine immer größere Rolle. Das kann man auch an der Branchengewichtung innerhalb wichtiger Schellenländer-Indizes wie dem MSCI Emerging Markets ablesen. Innerhalb weniger Jahre hat sich der Anteil verdreifacht. Treiber dieser Entwicklung ist China. Zwar ist das Riesenreich noch immer Produzent, doch unterscheiden sich die Produkte. Dominierten früher einfache Waren, läuft in China heute Hightech vom Band. Auch die Bevölkerung hat immer weniger mit dem Ideal des Arbeiter- und Bauernstaates zu tun. Neben einigen Superreichen hat China viele Menschen von großem Wohlstand und eine immer breiter werdende Mittelschicht hervorgebracht.

Chinas Aufschwung ist robust

Da ist es auch nicht wenig verwunderlich, dass die jüngsten Wachstumszahlen aus China in Höhe von 6,9 Prozent im dritten Quartal vom Markt wohlwollend aufgenommen wurden. Alte Rekorde wird China nicht mehr jagen, doch läuft das chinesische Wachstum inzwischen auf einem ganz anderen Niveau ab. Selbst der viel gescholtene Immobilienmarkt hat sich ein wenig beruhigt. Chinas Aufschwung steht auf vielerlei Säulen. Dass Zukunftstechnologie für China eine immer größere Rolle spielt, sollten Investoren begrüßen.

MSCI China: Marktbreit auf China setzen

Der db x-trackers MSCI China Index UCITS ETF (DBX0G2) bildet chinesische Aktien effektiv ab und ist bei Investoren sehr beliebt: 448 Millionen Euro stecken im ETF. 2017 legte das Börsenbarometer, das sich nahtlos in das Index-Universum von MSCI einfügt, um 32,5 Prozent zu. IT nimmer im MSCI China mit 41,94 Prozent die größte Rolle ein. Auf den Plätzen folgen Finanzen (22,83%) und Nicht-Basiskonsumgüter (9,4%). Nach einem Kursrücksetzer könnte der Index jetzt wieder aussichtsreich sein. Die fundamentale Entwicklung der chinesischen Volkswirtschaft verspricht eine gute Entwicklung des MSCI China. Die Gesamtkostenquote des ETF liegt bei 0,65 Prozent.

Xtrackers MSCI China UCITS ETF

Kurs

16,92 €

Kosten (TER)0,65 %
Fondsvolumen657,74 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat+8,12 %
Lfd. Jahr+5,68 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: China-ETF hat Potenzial

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.