Deutsche Aktien bleiben trotz Kurskorrektur weiterhin attraktiv.

Anleger sollten statt kurzfristiger Skepsis lieber die soliden Unternehmenszahlen auf sich wirken lassen. Der DAX bleibt weiterhin attraktiv für Anleger.

Die Lage am deutschen Aktienmarkt ist heikel: Der DAX pendelte während der vergangenen Wochen zwischen Hoffen und Bangen. Doch fundamental scheint es noch immer zu stimmen: Die Lage am deutschen Aktienmarkt ist deutlich besser als die Stimmung“, kommentiert Christian von Engelbrechten, Manager des Fidelity Germany Fund, die jüngste Schwäche des DAX. Der Fondsmanager rechnet für deutsche Unternehmen mit einem Gewinnwachstum zwischen sechs und sieben Prozent. Auch 2019 werde es laut Engelbrechten ähnlich gut weitergehen. Statt auf politische Ereignisse zu schielen, rät der Portfoliomanager dazu, die nackten Zahlen zu betrachten: „Während ich aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre optimistisch bin, dass die politischen Unsicherheiten auch bei den aktuellen Problemen positiv gelöst werden, denke ich, dass sich Anleger nicht hinsichtlich kurzfristiger Ereignisse positionieren sollten“, so Engelbrechten.

Unternehmen können auch im schwachen Umfeld wachsen

Weiterhin gibt der Experte zu bedenken, dass sich Unternehmen unterschiedlich gut an sich ändernde Rahmenbedingungen, wie beispielsweise steigende Rohstoffpreise oder auch einen starken Euro, anpassen könnten. „Bei allen Unsicherheiten wird es immer Unternehmen geben, die sich gut entwickeln und ihre Gewinne nachhaltig steigern“, resümiert von Engelbrechten. Der Fondsmanager verfolgt mit seinem Fonds einen selektiven Ansatz und filtert diejenigen Unternehmen aus Deutschland, die ihm und seinem Team als am aussichtsreichsten erscheinen. In schweren Börsenphasen kann dies durchaus Sinn machen.

DAX-ETF mit geringen Kosten

Anleger, die allerdings einen passiven Ansatz verfolgen und daran glauben, dass sich Aktien künftig im Gleichschritt entwickeln werden, können auch einfach auf den DAX setzen. Der iShares Core DAX UCITS ETF (WKN: 593393) gilt als Klassiker unter den DAX-ETFs. Er spiegelt den bekannten Index nahezu eins zu eins und büßte im laufenden Jahr 6,8 Prozent an Wert ein. Aktuell sind 7,07 Milliarden Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,16 Prozent.

iShares Core DAX® UCITS ETF (DE)

WKN: 593393 ISIN: DE0005933931
Kurs

101,18 €

Kosten (TER) 0,16 %
Fondsvolumen 7.061,82 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -2,88 %
Lfd. Jahr -9,29 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Weitere Informationen zum DAX oder zu anderen deutschen Aktienindizes erhalten Sie im Anlageleitfaden Deutschland.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.