Biotech-ETF: Gute Chancen für clevere Anleger
Der Sektor hat eine schwierige Zeit hinter sich. Doch Biotech-Titel bleiben aussichtsreich. Derzeit bietet sich eine günstige Einstiegsgelegenheit, auch wenn gewisse Risiken nicht ignoriert werden dürfen.

Die Gesundheit ist das höchste Gut. Ausgaben in diesem Bereich fallen uns daher leicht – die Branche profitiert und ein Pharma-ETF bringt solide Renditen.

Die deutsche Rentenversicherung hat vor Zahlungsproblemen ab 2019 gewarnt. Derzeit verfügt die Rentenkasse zwar noch über ein dickes Finanzpolster, bis 2019 seien die Rücklagen aber weitgehend verbraucht, so der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Axel Reimann, gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der Leiter der Rentenkasse sieht derzeit schwindende Rücklagen und erwartet auch nicht, dass sich die Kasse in naher Zukunft wieder füllt. Bereits 2005 hatte der Bund die Rentenkasse kurzfristig stützen müssen. Danach setzte das Jobwunder ein und die Beiträge sprudelten wieder. Inzwischen sorgen allerdings Mütterrente, die Rente mit 63 und der schrittweise Renteneintritt geburtenstarker Jahrgänge für höhere Ausgaben der Rentenversicherung.

Pharma-ETF: Generika und Neuentwicklungen als Gewinntreiber

Vor allem der Renteneintritt der Baby-Boomer zeigt die demografische Situation, in der viele westliche Industrieländer derzeit stecken. Dieser Megatrend ist ein Szenario, auf das sich Investoren fokussieren können. Insbesondere Werte aus der Gesundheitsbranche profitieren. Einerseits sorgen neue Medikamente gegen Volkskrankheiten wie Herz- Kreislauferkrankungen oder Diabetes für Umsätze im Segment der hochpreisigen Produkte, andererseits sorgt das Spardiktat dafür, dass Nachahmer-Medikamente, die so genannten Generika, ebenfalls reißenden Absatz finden. Diese preisgünstigen Produkte helfen auch in aufstrebenden Volkswirtschaften dabei, die gesundheitliche Versorgung ärmerer Bevölkerungsschichten zu gewährleisten.

Gesundheits-ETF mit soliden Eckdaten

In den Gesundheitssektor können Anleger bequem mit einem ETF investieren. Der Lyxor UCITS ETF (FCP) S&P 500 Capped Health Care Sector (WKN: LYX0N8) bietet Zugang zu US-Titeln der Branche. Derzeit sind rund 14 Millionen Euro in den ETF investiert. Im laufenden Jahr brachte der ETF Anlegern eine Rendite von 7,5 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,2 Prozent.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Pharma-ETF: Prächtige Wachstumschancen in den Emerging Markets und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit ETFs aus dem Gesundheitssektor.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.