DAX: Den „idealen“ Einstiegszeitpunkt gibt es nicht
Ist das aktuell niedrige Kursniveau nun ein guter Einstiegszeitpunkt?

Den aktuellen Börsenschwankungen können Anleger, die noch an der Seitenlinie stehen, am besten mit einer langfristigen Anlagestrategie entkommen. Dabei eröffnet ein breites Aktienportfolio, wie bei einem Investment in den DAX, gute Chancen auf nachhaltigen Vermögenszuwachs.

Nach den Turbulenzen an den Börsen in diesem Jahr dürften sich viele Anleger die Frage stellen, ob ein Engagement in Aktien derzeit nicht zu risikoreich ist. Seit Jahresbeginn hat der Deutsche Aktienindex trotz der Zugewinne in den vergangenen Tagen noch immer rund 13 % an Wert eingebüßt (Stand: 26.02.2016). Ist das aktuell niedrige Kursniveau nun ein guter Einstiegszeitpunkt oder sollte der geneigte Investor doch lieber abwarten, bis sich die Lage weiter beruhigt hat? Wie lässt sich das „ideale“ Timing für eine Investition erkennen? Thomas Grüner vom Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments rät, sich das übergeordnete Bild anzuschauen. „Ist der Bullenmarkt intakt, so sprechen temporäre Rücksetzer für einen relativ günstigen Zeitpunkt einzusteigen“, sagt Fisher. Zudem gelte, je länger der Anlagezeitraum, desto weniger bedeutend werde das Startniveau. „Entscheidend ist aber, dass man seine langfristigen Investitionspläne mit nachhaltigen und substanzstarken Werten umsetzt“, so der Experte.

Risiken in Chancen verwandeln

Der Tipp für den Anleger, einer kurzfristigen Gewinnmaximierung den Rücken zu kehren und auf die langfristige Rendite zu setzen, hat den Vorteil, dass Marktschwankungen ihren Schrecken verlieren. „Je nachhaltiger die Strategie, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, vermeintliche Risiken in Chancen umzuwandeln“, sagt Stratege Fisher. Einzelaktien können bei dieser Vorgehensweise aber nur ein Pfeiler sein. Um Risiken weiter zu streuen, bieten sich Indexprodukte an. Ein breites Aktienportfolio ist dabei keine Garantie auf nachhaltigen Vermögenszuwachs, aber zumindest ein vernünftiger Schachzug.

DAX: Gutes Risiko-Ertragsprofil mit ETFs

Der iShares Core DAX® UCITS ETF (WKN: 593393) bietet dem Anleger direkten Zugang zu den 30 größten und am häufigsten gehandelten Unternehmen in Deutschland. Diese zeichnen sich durch eine starke Marktposition aus und verfügen überwiegend über eine nachhaltige Dividende. Zudem wird durch die breite Palette an Branchen, die im Index enthalten sind, das Risiko-Ertragsprofil verbessert. Im laufenden Jahr weist der ETF eine negative Performance von 8,81 % auf. Auf Sicht von drei Jahren konnte das Produkt aber eine Rendite von 7,84 % erwirtschaften. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,16 %.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel DAX-ETF: In der Ruhe liegt die Kraft und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Deutschen ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

iShares Core DAX® UCITS ETF (DE)

WKN: 593393 ISIN: DE0005933931
Kurs

92,85 €

Kosten (TER) 0,16 %
Fondsvolumen 6.463,01 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -6,44 %
Lfd. Jahr -16,92 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.