Start ETFs im Fokus Deutsche Aktien sind der Renner

Deutsche Aktien sind der Renner

560
Deutsche Aktien sind der Renner

Deutsche Aktien sind der Renner: Egal ob erste oder zweite Börsenliga – die Indizes haben seit Wochen einen Lauf. Ein ETF deckt die größten Titel Deutschlands ab.

Der DAX liebäugelte in der vergangenen Woche erstmals seit zwei Jahren wieder mit der 12.000-Punkte-Marke. Nimmt man seine Dynamik in diesem Jahr zum Vorbild, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis das Börsenbarometer sein Allzeithoch bei 12.390 Punkten aus dem April 2015 in Angriff nimmt. Seit November hat der DAX zweistellig an Wert zulegen können. Die eingetretene Konsolidierung am vergangenen Freitag ändert nichts daran:

 

Der Leitindex befindet sich mittel- und langfristig gesehen in einem stabilen Aufwärtstrend. Die Indizes aus der zweiten Reihe setzen mit ihren wiederholten Bestmarken noch einen drauf. MDAX, SDAX und TexDAX stecken seit Wochen und Monaten in einer Hausse, die laut Experten auch noch nicht zu Ende sein sollte. „Die deutsche Industrie profitiert von einer über die Trumponomics wiedererstarkende US-Wirtschaft, einer sich zumindest stabilisierenden Konjunktur in Asien und nicht zuletzt einem wieder schwächeren, exportfreundlichen Euro“, erklärt Robert Halver von der Baader Bank.

Deutsche Unternehmen stecken in der „Boomphase“

Dass das Umfeld stimmt, zeigt auch der aktuelle ifo Geschäftsklimaindex, der seine vormonatliche Schwäche im Februar ausgleichen konnte und den Aufwärtstrend fortsetzte. So signalisieren die befragten Unternehmen die beste Geschäftslage seit April 2011. Auch gemäß Geschäftserwartungen blicken sie zuversichtlicher auf die nächsten sechs Monate. Setzt man Lage und Erwartungen zueinander in Beziehung, etabliert sich die deutsche Industrie weiter in der konjunkturellen Zyklusphase „Boom“. Ein entscheidendes Kriterium für die Widerstandsfähigkeit gegen mögliche Krisen der deutschen Unternehmen ist auch deren Gewinnstärke. So haben die DAX-Konzerne, die bislang Zahlen präsentiert haben, ihren operativen Gewinn in 2016 im Vorjahresvergleich zusammengerechnet um 15 Prozent auf 58 Mrd. Euro gesteigert, wie aus einer aktuellen Auswertung des Beratungsunternehmen EY hervorgeht.

Deutsche Aktien: Satte Rendite

Mit dem Amundi ETF MSCI Germany UCITS ETF (WKN: A0REJQ) können ETF-Anleger an der weiteren Wertentwicklung der deutschen Top-Titel teilhaben. Ermöglicht wird der Zugang zu rund 60 der größten und umsatzstärksten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes. In diesem Jahr erzielte der Fonds einen Gewinn von 3,91 Prozent. 2016 kam der ETF auf eine Rendite von 5,85 Prozent. Die laufenden Kosten liegen bei 0,25 Prozent im Jahr.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Europäische Aktien haben die Nase vorn und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Europäischen-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

AMUNDI ETF MSCI GERMANY UCITS ETF

Kurs

240,94 €

Kosten (TER)0,25 %
Fondsvolumen59,48 Mio. €
Indexabbildungsynthetisch
1 Monat+1,15 %
Lfd. Jahr+13,43 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
TEILEN
Vorheriger ArtikelDie 22 wichtigsten Rohstoffe in einem ETF
Nächster ArtikelBeim Öl läuft es wie geschmiert
Maximilian Stratz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist Maximilian Stratz im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.