Deutsche Sparer: Mit ETF auf Ertrag setzten
Deutsche Sparer hängen an Zinsanlagen – mit verheerenden Folgen. Wie Sie mit nur einem Produkt die Weichen auf Ertrag stellen können.

Wie das Income-Barometer von J.P. Morgan Asset Management zeigt, ist der Großteil der deutschen Sparer mit den Erträgen ihrer Sparprodukte unzufrieden. Zugleich rechnen die Befragten mehrheitlich nicht damit, dass die Zinsen schnell wieder ansteigen. Drei Viertel sind demnach überzeugt, dass die Zinsen langfristig niedrig bleiben. „Rational lässt es sich nicht wirklich begründen, dass 78 Prozent der Befragten mit dem Ertrag ihrer Sparprodukte unzufrieden sind, sie aber trotzdem lieber auf Rendite verzichten, als auf die Chancen der Kapitalmarkterträge zu setzen. Auch wenn diese zugegebenermaßen ein höheres Risiko aufweisen, heben sich die Marktschwankungen ja gerade über die längeren Anlagezeiträume hinweg auf, wie Zeitreihen belegen“, erläutert Pia Bradtmöller, Leiterin Marketing und PR bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt.

Studie: Deutsche Sparer handeln widersprüchlich

Wie das Income-Barometer zeigt, stehen klassische Zinsprodukte bei vielen Sparern noch immer hoch im Kurs: 53 Prozent der Befragten besitzen ein Sparbuch, weitere 38 Prozent eine Renten- oder Lebensversicherung. 29 Prozent bauen auf Fest- oder Tagesgelder. „Dass mit 20 Prozent jeder Fünfte keine Antwort auf die Frage nach seinen Spar- und Anlageprodukten wusste, unterstreicht, dass das Thema Geldanlage leider immer noch recht unpopulär und vielen sogar lästig ist“, so Bradtmöller. Gerade angesichts der aktuell steigenden Teuerungsraten sollten Sparer darüber nachdenken, ihrem konservativ ausgerichteten Portfolio aus Produkten mit Kapitalgarantie einige Renditebringer beizumischen. So kann es gelingen, dem schleichenden Kaufkraftverlust ein Schnippchen zu schlagen und durch die Beimischung attraktiv rentierender Kapitalmarktprodukte die Gesamtrendite alle Sparformen anzuheben.

Langfristig eine gute Beimischung

Ein interessantes Produkt in diesem Zusammenhang ist der WisdomTree Issuer plc – Europe Equity Income UCITS ETF (WKN: A14ND3). Der ETF bündelt europäische Aktien mit hoher Dividendenrendite und schüttet diese Erträge quartalsweise aus. Zwar unterliegt der ETF Kursschwankungen, doch können Aktien insbesondere bei langfristigen Haltedauern Schwächephasen ausgleichen. Im laufenden Jahr brachte der ETF eine Rendite von 6,5 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,29 Prozent.

WisdomTree Europe Equity Income UCITS ETF

WKN: A14ND3 ISIN: DE000A14ND38
Kurs

12,98 €

Kosten (TER) 0,29 %
Fondsvolumen 46,29 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -0,11 %
Lfd. Jahr +2,35 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mit diesem ETF können Sie auch ganz einfach, in Form eines Sparplans, Ihr Vermögen vermehren. Hier geht’s zu unserem aktuellen Sparplantest.

Ein weiterer Artikel passend zum aktuellen Thema ist Nullzinsen schrecken Sparer vor Langzeitanlage auf Sparbüchern nicht ab.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.