Start ETFs im Fokus Die Mischung macht´s

Die Mischung macht´s

41
Aufteilung-Artikel

Um an der Börse langfristig Gewinne zu erzielen, sollte ein Anleger auf eine sinnvolle Diversifikation seines Depots achten. Wer sein Portfolio nicht selbst strukturieren möchte, kann mit einem ETF von db x-trackers auf mehrere Assetklassen setzen.

Anleger sollten Depotstruktur überprüfen

In seinem 1882 erschienenen Buch „Plisch und Plum“ schrieb der Maler und Dichter Wilhelm Busch: „Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.“ An diese Aussage sollten sich Anleger gelegentlich erinnern. Denn nicht nur im Leben, sondern auch an der Börse entwickeln sich die Dinge oft anders als erwartet. Beispielsweise hat der DAX in der zurückliegenden Woche korrigiert, obwohl die Stimmung an den Aktienmärkten nach dem Wahlsieg Obamas zunächst gut war. Zwar gibt es derzeit keine Gründe, ETFs auf den DAX oder andere Leitindizes aus dem Depot zu werfen, aber unabhängig davon ist es empfehlenswert, zu prüfen, ob das eigene Depot gut diversifiziert ist.

Unkorrelierte Assetklassen kombinieren

Ein strategisch sinnvoll strukturiertes Portfolio zeichnet sich dadurch aus, dass die darin enthaltenen Assetklassen nicht in vollständiger Abhängigkeit zueinander stehen. Beispielsweise ist es clever, mit ETFs sowohl auf Aktien als auch auf Anleihen zu setzen, da diese beiden Anlageklassen unkorreliert sind. Wer hingegen nur Produkte auf den DAX, den Euro Stoxx 50 und den Dow Jones gekauft hat, darf sich nicht wundern, wenn sein Depot deutlich an Wert verliert, wenn die Verunsicherung der Marktteilnehmer an den Aktienmärkten zunimmt.

Überzeugende Strategie und eine attraktive Rendite

Ein Anleger kann sein Risikoprofil von einem bankunabhängigen ETF-Experten ermitteln lassen und sich von ihm einen Portfolio-Vorschlag erstellen lassen. Diese Vorgehensweise ist optimal. Alternativ dazu kann er einen Indexfonds „von der Stange“ kaufen, der mehrere Assetklassen abdeckt. Infrage kommt beispielsweise der db x-trackers Portfolio Total Return Index-ETF (WKN: DBX0BT). Die diesem Finanzprodukt zugrunde liegende Strategie zielt darauf ab, einen Kapitalzuwachs bei minimiertem Verlustrisiko zu erzielen und die Kursschwankungen des ETFs gering zu halten. Der Aktienanteil des Indexes liegt zwischen 50 und 70 Prozent. Darüber hinaus werden mit ETFs die Bereiche Staatsanleihen, inflationsgebundene Anleihen und der Geldmarkt abgedeckt. Die Index-Zusammensetzung wird mindestens viermal jährlich überprüft und angepasst. Aufgelegt wurde der db x-trackers Portfolio Total Return Index-ETF am 27. November 2008. Seither hat sich ein Anteil dieses ETFs um 54,62 Prozent verteuert, was einer jährlichen Rendite von 11,77 Prozent entspricht. Die Gesamtkostenquote des innovativen Finanzprodukts beträgt 0,72 Prozent.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.