Start ETFs im Fokus Dividenden-Investment wie die Profis

Dividenden-Investment wie die Profis

41
Dividendentitel

An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie gezielt in Dividenden-Erwartungen investieren und viele Risiken des Dividenden-Investments ausblenden können.

Dividenden sind wieder angesagt. Inzwischen haben die Unternehmen erkannt, dass es sich lohnt, einen Teil der Gewinne an Aktionäre auszuschütten. Das liegt vor allem an den niedrigen Zinsen. Während Dividenden vor einiger Zeit lediglich ein kleines Zubrot waren, sind sie heute ein wichtiger Renditebringer. Zuletzt glänzten Unternehmen wie Adidas, Merck und Continental mit Rekord-Ausschüttungen. Betrachtet man deutsche Großkonzerne als Ganzes, fällt auf, dass die Mehrheit die Dividende erhöht.

Dividenden-Aktien haben ein Manko

Für Anleger sind Spekulationen auf die Dividende heikel. Wer Einzelwerte kauft, kann enttäuscht werden. Hinzu kommen die Kursschwankungen der Aktien, die im schlimmsten Fall die Dividendenrendite eines Jahres in nur einem Tag vernichten können. Diese Risiken lassen sich aber minimieren. Wer im Block in Dividenden gleich mehrerer Unternehmen investiert, den treffen Dividendenentscheidungen einzelner Unternehmen nicht so stark. Auch für das Risiko der Kursbewegungen gibt es eine Lösung.

Dividenden-Erwartungen von fünfzig Unternehmen im Paket

Der Lyxor ETF SICAV (FR) – EURO STOXX 50 Dividends FR (WKN: LYX0FX) bildet die Wertentwicklung des Euro Stoxx-Dividend-Points-Futures-Index ab. Der Index spiegelt die Dividendenerwartungen bei den 50 größten europäischen Unternehmen auf Sicht von vier Jahren wider. Hierzu werden Future-Positionen auf den Dividend-Points-Future-Index mit unterschiedlichen Laufzeiten aufgebaut. Läuft ein Kontrakt aus, wird dieser am Ende der Laufzeitkette wieder erneuert. So können Anleger von den Dividendenerwartungen profitieren. Berücksichtigt werden alle ordentlichen Dividenden im Euro Stoxx 50. Im laufenden Jahr erreichte der Index eine Performance von 3,5 Prozent. Auf Sicht von sechs Monaten ging es gar um 7,8 Prozent nach oben. Die Gesamtkostenquote des ETF liegt bei 0,7 Prozent.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWebinar: Auf der Suche nach Rendite
Nächster ArtikelWeltweite ETP-Zuflüsse stiegen auf Jahressicht um 24 Prozent
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.