Start ETFs im Fokus easyfolio 50 als Basis im Depot

easyfolio 50 als Basis im Depot

45

Anleihen gehören in jedes Depot. easyfolio ( Zum Testbericht) 50 bietet Anlegern einen gesunden Mix aus den wichtigsten Aktien und Anleihen der Welt.

Ein gutes Depot braucht eine solide Basis. Viele Anleger setzten bei ihren Investments fast ausschließlich auf Aktien. Die Niedrigzinsphase hat dazu geführt, dass Banksparpläne und andere festverzinsliche Produkte nach und nach aufgelöst wurden oder ausgelaufen sind. Große Teile des Kapitals wurden in Aktien gesteckt. Unterstützt hat diese Entwicklung der Begriff der Alternativlosigkeit, der auch am Kapitalmarkt im Zusammenhang mit den Niedrigzinsen seit einigen Jahren die Runde macht. Doch wird dieser Begriff oftmals falsch verstanden. Alternativlos heißt nicht, dass sämtliches Kapital in Aktien gesteckt werden sollte. Alternativlos heißt, dass annehmbare Renditen nur zu erzielen sind, wenn auch Aktien im Depot sind. Die klassische Aufteilung zwischen Aktien und Anleihen ist gerade in der jetzigen Börsenphase wichtig. Auch wenn Anleihen derzeit geringe Renditen abwerfen, sorgen sie doch für Stabilität im Depot.

Anleihen am besten im Korb kaufen

Viele Anleger sind nach den Kursrückschlägen der vergangenen Monate irritiert. Vor allem der Crash im August hat in vielen Depots Spuren hinterlassen. Wenn ein Depot nun aus Aktien und Anleihen zusammengestellt wird, fallen diese Spuren weniger deutlich aus. Doch für Privatanleger ist es schwer, einzelne Anleihen zu kaufen. Die Kurse reagieren auf Restlaufzeiten und Bonitätsnoten. Das alles im Blick zu halten ist schwer. Einfacher ist es, Anleihen im Paket zu kaufen. Noch einfacher ist es, wenn ein Basisinvestment aus Aktien aus aller Welt mit einem großen Anteil von Bluechips und den gängigsten Anleihemärkten besteht. Die Portfoliolösung easyfolio ( Zum Testbericht) 50 setzt zu gleichen Teilen auf Aktien und Anleihen und ist so ein optimales Basisinvestment.

Erst easyfolio, dann eigene Akzente setzen

Bei einer Gesamtkostenquote von nur 0,9 Prozent bietet easyfolio 50 (WKN: EASY50) die wichtigsten Märkte der Welt in nur einem Produkt. Mit dabei ist ein regelmäßiges Rebalancing. Das bedeutet, dass das Verhältnis, mit dem easyfolio die einzelnen Märkte abbildet, immer wieder auf den Ursprungszustand zurückgesetzt wird. So wissen Anleger immer ganz genau, was in ihrem Depot steckt. Ausgehend von dieser Basis, können Anleger leicht Akzente setzen und beispielsweise Aktien zukaufen. ETFs bieten auch hier gute Möglichkeiten, diversifiziert auf sämtliche Märkte zu setzen. So können Anleger ihr persönliches Depot aufbauen und wissen, dass Anleihen nicht unterrepräsentiert sind. Im laufenden Jahr brachte easyfolio 50 Anlegern eine Rendite von 0,2 Prozent ein.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelSource mit neuem ETF auf S&P 500
Nächster ArtikelPrivatanleger: „Immer mehr nutzen ETFs“
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.