Start ETFs im Fokus Ein Glanzstück fürs Depot

Ein Glanzstück fürs Depot

889
goldminenetf

Antizyklisch handelnde Anleger können jetzt breit gestreut auf Goldaktien setzen. Möglich ist dies beispielsweise mit einem ComStage-ETF.

Zuletzt hat der DAX fast an jedem Handelstag ein neues Allzeithoch erreicht. Man kann durchaus sagen, dass bei den Marktteilnehmern eine Kaufeuphorie ausgebrochen ist. Daher ist Vorsicht geboten. Zwar ist es nicht ausgeschlossen, dass der deutsche Leitindex in diesem Jahr die 12.000-Punkte erreichen wird, aber unter Sentiment-Aspekten muss zurzeit mit einer Korrektur gerechnet werden. Es ist deshalb sinnvoll, auf Aktien auszuweichen, die nicht heißgelaufen sind. Zu denen zählen die Anteilscheine von Goldproduzenten.

Für Goldaktien interessieren sich derzeit nur wenige Anleger

In den vergangenen vier Jahren ist der Goldpreis per saldo um 18 Prozent gefallen. Die Aktien von Goldproduzenten haben jedoch im selben Zeitraum im Durchschnitt mehr als 70 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Zurückzuführen ist dies vor allem darauf, dass die Kosten der Goldminenbetreiber schneller gestiegen sind als deren Umsätze. Außerdem wird es immer schwieriger, Goldvorkommen zu finden, die sich zu vertretbaren Kosten ausbeuten lassen. Last but not least haben die meisten Investoren das Interesse an Goldaktien verloren. Aber genau dieser Sachverhalt ist für antizyklisch handelnde Investoren ein Einstiegssignal.

Ein aussagekräftiger Indikator

Für den Einstieg bei Goldaktien spricht auch die Tatsache, dass der aktuelle Goldpreis lediglich knapp dem 15-fachen des NYSE Arca Gold Bugs entspricht. Dieses Verhältnis liegt in der Nähe eines Allzeittiefs. Unter Berücksichtigung dieses Indikators waren Goldaktien zuletzt 2001 so billig wie zurzeit. Wichtig: Der NYSE Arca Gold Bugs enthält die Aktien von 18 Goldproduzenten, die auf Terminverkäufe ihrer Produktion entweder vollständig oder zumindest weitgehend verzichten. Einmal pro Quartal wird die Zusammensetzung des Kursbarometers überprüft und verändert. Anleger können mit einem ComStage-ETF (WKN: ETF091) auf den NYSE Arca Gold Bugs setzen. Die jährliche Gesamtkostenquote dieses synthetisch replizierenden Indexfonds beträgt 0,65 Prozent.

Martin Münzenmayer für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchtenlichen EFT-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.