Start ETFs im Fokus Ein Japan-ETF ohne Währungsrisiko

Ein Japan-ETF ohne Währungsrisiko

160
Japan Artikel

Schwache Konjunkturdaten lassen Japan-Skeptiker zweifeln. Optimisten lassen sich nicht verunsichern und werfen einen Blick auf Japan-ETFs.

Es war ein kurzer Schock-Moment für alle Asien-Anleger. Der japanische Konjunkturindikator Tankan fiel zuletzt deutlicher zurück als von Analysten erwartet. Blieb die Stimmung im nicht-verarbeitenden Gewerbe noch im Bereich des Erwarteten, trübte sich die Stimmung gerade im produzierenden Gewerbe deutlich ein. Statt der erwarteten 16 Punkte fiel der Tankan auf 12 Punkte. Doch was bedeutet das? Jeder positive Wert des Tankan-Index zeigt Optimismus an. Lediglich negative Vorzeichen wären auch wirklich negativ zu werten.

Japans Aktienmarkt deutet wieder nach oben

Wie sollten Aktien-Anleger jetzt reagieren? In einer ersten Reaktion gab der Yen nach. Es spricht aber vieles dafür, dass dies nur eine kurzfristige Reaktion war. Beobachter führen die schwachen Werte des Tankan-Berichts auf die jüngste Mehrwertsteuererhöhung in Japan zurück, die auf die Stimmung geschlagen haben könnte. Aus der Geschichte wissen wir aber, dass dieser Effekt in der Regel lediglich unmittelbar nach einer Steuererhöhung eintritt. Die im Rahmen des Tankan-Berichts Befragten dürften sich also schon bald wieder beruhigen. Der japanische Aktienmarkt zeigt seit einigen Wochen wieder ein positives Bild – gut möglich, dass sich ein Investment gerade jetzt lohnen könnte.

Topix mit Währungsabsicherung

Für Anleger bietet sich ein angesichts der Yen-Schwäche ein währungsbesicherter ETF an. Der Amundi ETF Japan Topix EUR Hedged Daily UCITS ETF (WKN: A1J4TX) bietet genau diese Währungsabsicherung und ist zudem noch etwas diversifizierter aufgestellt als der Nikkei. Die Gewichtung erfolgt anhand der Marktkapitalisierung. Wie beliebt der ETF ist, zeigt das verwaltete Vermögen – derzeit stecken mehr als 700 Millionen Euro im ETF. Die Gesamtkostenquote beträgt schlanke 0,48 Prozent.

Mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.