Start ETFs im Fokus EM-Anleihen: Lokalwährungen eröffnen Chancen

EM-Anleihen: Lokalwährungen eröffnen Chancen

243
Lokalwährungen eröffnen Chancen
Es gibt mehr als Euro und Dollar. Währungen aus Schwellenländern sind attraktiv bewertet und eröffnen Potenziale. Ein ETF bündelt interessante Emittenten.

Schwellenländer-Aktien werden von vielen Experten als sinnvolle Ergänzung zum Depot gesehen. Bei Finanzprofis sind Anleihen aus aufstrebenden Volkswirtschaften sogar noch beliebter. Der Grund: Anleihen, die in Lokalwährungen begeben werden, bieten einen interessanten Diversifikationseffekt. Während die Notenbanken in Europa und den USA ihr Pulver verschossen haben und langsam und zaghaft aus der ultralockeren Geldpolitik aussteigen, ist die Situation in vielen Schwellenländern komfortabler. Hier können Notenbanken auf alle Eventualitäten reagieren und das Wachstum ist zudem oft robuster. Experten wie Shamaila Khan, Direktor Emerging Market Debt, und Christian DiClementi, Portfolio Manager beim Fondsanbieter AllianceBernstein, sehen Schwellenländer-Bonds grundsätzlich attraktiv. „Die steigenden Zinsen in den USA sind ein Anzeichen einer anziehenden Konjunktur, was wiederum den Schwellenländern zugutekommen sollte. Das gilt für Rohstoffproduzenten und Exportnationen gleichermaßen. Des Weiteren dürfte der Kreis der Länder, die Anleihen in ihren eigenen Währungen emittieren, in Zukunft wachsen. Auch da die handelspolitischen Absichten der Trump-Regierung tendenziell zu einer Schwächung des US-Dollars führen könnten“, schreiben die Experten.

Renditen inflationsbereinigt auf Höchstniveaus

Die Investment-Profis verweisen auf die attraktive Bewertung der lokalen Währungen und den wachsenden Spielraum für die lokalen Notenbanken. Hinzu komme, dass die inflationsbereinigten Renditen im Vergleich zu Industriestaaten auf historischen Höchstniveaus lägen. Weiterhin böten so genannte Localbonds einen Diversifikationseffekt auf der Währungsseite: „Manchmal mag eine Anleihe auch oder sogar hauptsächlich wegen ihrer Währung attraktiv sein“, betonen Khan und DiClementi.

Großer Zuspruch für ETFs in Lokalwährungen

Obwohl die Experten herausstellen, dass die Auswahl einzelner Anleihen ein zentrales Merkmal für den Erfolg mit Schwellenländer-Papieren darstellt, können sich Investoren, die insbesondere taktische Überlegungen verfolgen, ETFs näher ansehen. Der SPDR I plc – SPDR Barclays Emer. Markets Local Bd. UCITS ETF (WKN: A1JJTV) vereint derzeit Investitionen von 2,94 Milliarden Euro auf sich. Im laufenden Jahr ging es für den ETF um 0,36 Prozent nach oben. Der Maximalanteil für ein Land liegt im Index bei 10 Prozent. So ist eine möglichst breite Diversifikation gewährleistet. Die Gesamtkostenquote des ETF liegt bei 0,55 Prozent.

SPDR I plc - SPDR Barclays Emer. Markets Local Bd. UCITS ETF

Kurs

63,48 €

Kosten (TER)0,55 %
Fondsvolumen2.826,40 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat-2,33 %
Lfd. Jahr-0,23 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere Artikel zum Thema sind Emerging Markets Anleihen: Gute Einstiegschancen und Jetzt Schwellenländer beimischen.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Child comments 1