Start ETFs im Fokus Emerging Markets – aber richtig!

Emerging Markets – aber richtig!

31
emergingetf

Emerging Markets könnten 2014 ein Comeback erleben. Wir stellen einen ETF vor, der Zugang zu einer interessanten Nische bietet.

Ausgewiesene Anlage-Experten warnen Anleger davor, Investments in Emerging Markets gänzlich den Rücken zu kehren. Vielmehr hätten die Kursverluste der vergangenen Monate einer relative Unterbewertung von Emerging-Market-Titeln erzeugt. Dabei resultiere diese Unterbewertung nicht aus ausschließlich aus schlechten Geschäften in den betroffenen Volkswirtschaften sondern zum Großteil auch aus negativen Stimmungen. „Viele Anleger sehen Schwellenländeraktien momentan zu pessimistisch. Die meisten schauen vor allem auf die Risiken und neigen dazu, diese im Vergleich zu den Chancen zu hoch zu bewerten. Dabei werden erfolgreiche und solide wirtschaftende Unternehmen in den Schwellenmärkten jedoch häufig übersehen“, erklärt beispielsweise Matthew Vaight, Fondsmanager des M&G Global Emerging Markets Fund.

Volkswirtschaften Asiens besser als ihr Ruf

Wie Vaight sehen derzeit einige Profi-Investoren Emerging Markets. Der Fondsmanager betont neben der zu großen Fokussierung des Marktes auf negative Stimmungen, dass viele Volkswirtschaften der Emerging Markets inzwischen großen Wert auf Profitabilität und Forschung und Entwicklung setzen. China befindet sich zudem auf dem Weg hin zu einer Dienstleistungsgesellschaft. Erst kürzlich kletterten die Konsumausgaben in China deutlich. Experten werten dies als Hinweis darauf, dass die Transformation Chinas gelingen kann.

Das Beste aus Asien in einem ETF

Anleger, die auf Emerging Markets setzen wollen, können mit dem db x-trackers MSCI EM Asia TRN UCITS ETF LU (WKN: DBX1MA) eine interessante Nische besetzen. Der ETF investiert ausschließlich in asiatische Schwellenländer. Dieser Fokus hat sich 2014 bereits ausgezahlt – im Vergleich zu anderen Produkten auf Emerging Markets schnitt der ETF deutlich besser ab. 2014 erreichte der ETF zwar einen Verlust von 2,9 Prozent, spielte während der vergangenen fünf Jahre allerdings eine Rendite von 94 Prozent ein. Der Index investiert in Aktientitel aus China, Indien, Indonesien, Korea, Malaysia, Pakistan, Philippinen, Taiwan und Thailand und gewichtet Unternehmen anhand ihrer Marktkapitalisierung. Derzeit sind knapp 480 Millionen Euro im ETF investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65 Prozent.

Mehr News zum Thema ETFs finden sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren.

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.