Start ETFs im Fokus ETF: Rendite dank Digitalisierung

ETF: Rendite dank Digitalisierung

1188
Rendite dank Digitalisierung
Vor allem Cloud-Dienste haben nach Ansicht von T. Rowe Price großes Potenzial. Wie Anleger mit einem ETF von der gesamten Digitalisierung profitieren können.

Die Digitalisierung ist überall: Wir alle erledigen viele unserer täglichen Dinge inzwischen mit dem Smartphone, Unternehmen aus der Industrie investieren in neue Technologie und der Laden von nebenan verdient sich mit dem Versand seiner Waren in alle Welt ein nicht unerhebliches Zubrot. Die Marktexperten von T. Rowe Price haben die Chancen der Digitalisierung erkannt und fokussieren sich auf das so genannte Cloud Computing. Dabei werden Daten oder Rechenleistung extern zur Verfügung gestellt. Während Unternehmen früher Ihre IT-Infrastruktur noch selbst bereithalten und warten mussten, fällt dieser Aufwand dank Cloud Computing heute weg. „Die Etablierung der Cloudtechnik führt zu einer deutlichen Reduzierung der Investitionen in Hardware, Software und zu Kosteneinsparungen bei IT-Mitarbeitern“, sagt Josh Spencer, Portfoliomanager bei T. Rowe Price.

Anlageprofis sehen „erhebliches Wachstumspotenzial“

Neben Daten können inzwischen ganze Softwarelösungen dezentral angeboten werden – beispielsweise Programme zur Lagerhaltung oder aber zum Personalmanagement. Der Vorteil: Das Angebot kann von Dienstleistern administriert und angepasst werden. Unternehmen können den Dienst so lange nutzen, wie gewünscht. Anpassungen oder Updates werden quasi nebenbei erledigt. „Aus unserer Sicht ist Cloud Computing ein etablierter Trend mit erheblichem Wachstumspotenzial. Wer in diesen Sektor investieren will, benötigt ein tiefgründiges Verständnis für die Industrie und für aufkommenden Trends und Innovationen“, unterstreicht Josh Spencer. Die Experten von T. Rowe Price identifizieren Unternehmen, die in der Cloud-Computing-Branche am besten positioniert sind und ein deutliches Wachstum erzielen.

Taktiker können auch auf ETFs bauen

Anleger, die statt auf aktive Produkte lieber auf ETFs setzen, müssen dennoch nicht auf aufstrebende Unternehmen aus dem Bereich der IT-Technologie verzichten. Der iShares Digitalisation UCITS ETF (WKN: A2ANH3) bietet kosteneffizient Zugang zu einem breit diversifizierten Portfolio an Unternehmen des Digitalisierungssektors mit einem hohen Wachstumspotenzial. Dabei sind neben Unternehmen aus Industrieländern auch Titel aus Schwellenländern vertreten. Deutsche Unternehmen sind neben der Deutschen Post auch Zalando und Wirecard. Insgesamt sind 107 Titel repräsentiert und auch die Cloud Technologie wird im Index abgebildet. Im laufenden Jahr ging es für den ETF um 9,16 Prozent nach oben. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,4 Prozent.

iShares Digitalisation UCITS ETF

Kurs

4,82 €

Kosten (TER)0,40 %
Fondsvolumen84,92 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat+2,96 %
Lfd. Jahr+9,92 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: Digitalisierung: Smarte Anleger steigen ein

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.