ETFs in Zeiten hoher Marktschwankungen klar im Vorteil

Mit Indexfonds können Anleger heute in fast allen Anlageklassen investieren und ihr Portfolio kostengünstig diversifizieren. In Zeiten hoher Marktschwankungen bieten sich Minimum Volatility-ETFs an.

Der Markt für ETFs erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bis Ende Dezember 2015 ist im vergangenen Jahr das weltweit verwaltete Vermögen auf mehr als 2,9 Billionen US-Dollar gestiegen. Die verzeichneten Nettozuflüsse erhöhten sich im Vorjahresvergleich um 10 % auf 372 Milliarden US-Dollar. Ein großes Stück vom Kuchen kann sich der europäische Markt abschneiden. Elf Jahre nach seiner Gründung erzielten die europäischen ETF-Anbieter mit 451,1 Milliarden Euro an verwaltetem Gesamtvermögen und einem Nettozufluss von 72 Milliarden Euro (per Ende Dezember) auch 2015 neue Bestwerte.

Schnell und flexibel auf Marktsituationen reagieren

Der Trend hin zu ETFs kommt nicht von ungefähr. Gerade in unruhigen Marktphasen wie in diesen Tagen treten die Vorteile von Indexprodukten klar zu Tage. Der Anleger ist in der Lage, schnell, kostengünstig und unkompliziert auf schwierige Situationen zu reagieren. Mit ETFs, die auf Aktien mit geringen Kursschwankungen hin konzipiert sind, verlieren sogar ausgeprägte Kursrückgänge an Schärfe. „Investoren können mit Low-Volatility-ETFs auch in turbulenten Zeiten investiert bleiben, ohne sich einem allzu großen Schwankungsrisiko auszusetzen“, bestätigt Ana Concejero von BMO Global Asset Management.

Mit Minimum Volatility-ETFs auf der sicheren Seite

Der iShares MSCI Europe Minimum Volatility UCITS ETF (WKN: A1KB2C) bildet die Performance der Wertpapiere im MSCI Europe Index ab, die die niedrigsten absoluten Renditeschwankungen besitzen. Die Wertpapiere werden mit Hilfe einer Mindestvolatilitätsstrategie ausgewählt. Unter den abgebildeten Top-Positionen finden sich Nichtzyklische Konsumgüter (20,14 %) und an zweiter Stelle Financials (19,89 %). Im laufenden Jahr lag die Performance des Minimum Volatility-ETFs bei -2,31 %. Seit seiner Auflage am 30. November 2012 erzielte das Indexprodukt eine Gesamtrendite von 13,38 %. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,25 %.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel „Risiken effektiv reduzieren mit Low-Volatility-Strategie“und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit „Low-Volatility-ETFs“ .

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.