Start ETFs im Fokus ETFs: Warum Sie Anleihen nicht vergessen sollten

ETFs: Warum Sie Anleihen nicht vergessen sollten

27
Anleihen2 XL

Staatsanleihen sind für viele Privatanleger kein Thema. Doch der Stabilitäts-Anker ist für das Gesamtdepot wichtig. Wir zeigen, wie Sie dank ETFs überdurchschnittliche Renditen erzielen.

Die Zinsen sind niedrig und trotz der allgegenwärtigen Erwartung höherer Renditen werfen Anleihen derzeit wenig ab. Doch angesichts der wachsenden Rückschlaggefahr auf dem Aktienmarkt kommen Anleger nicht umher, Anleihen in ihrer Asset Allocation einen bedeutenden Stellenwert einzuräumen.

Gewusst wie: Satte Rendite mit Eurozone-Anleihen

Doch wie sollen Anleger mit den niedrigen Renditen umgehen? Statt auf Bonds mit niedrigen Bonitäten zu setzen und sich so ein höheres Risiko ins Depot zu holen gibt es für Anleger Alternativen. Die Deutsche Bank berechnet seit einiger Zeit den Eurozone Sovereigns Double Long Daily Index. Der Index enthält Staatsanleihen sämtlicher Euro-Staaten. Das Besondere am zugehörigen ETF db x-trackers II Eurozone Sov. Double Long Daily UCITS ETF LU (WKN: DBX0LK): Die Kursentwicklung dieser Anleihen wird um den Faktor 2 gehebelt. Im laufenden Jahr entstand so eine attraktive Rendite von 4,77 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei schlanken 0,3 Prozent.

Bleiben Sie flexibel

Neben einer höheren Rendite bietet der ETF Anlegern auch die Möglichkeit, weniger Kapital in Anleihen binden zu müssen. So können Anleger eine höhere Cashposition halten und im Falle von Schwankungen am Aktienmarkt gegebenenfalls nachkaufen. Damit bietet der db x-trackers II Eurozone Sov. Double Long Daily UCITS ETF LU Anlegern ein hohes Maß an Flexibilität und zugleich die Möglichkeit, Renditen über dem Niveau europäischer Staatspapiere zu erwirtschaften, ohne ein höheres fundamentales Risiko eingehen zu müssen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelETFs: Anleger setzen auf japanische Unternehmen
Nächster ArtikelFür bestehende ETF-Anleger ändert sich nichts
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.