Start ETFs im Fokus EuroStoxx 50-ETF: Europas Erholung setzt sich fort

EuroStoxx 50-ETF: Europas Erholung setzt sich fort

640
EuroStoxx 50-ETF: Europas Erholung setzt sich fort
Europas Aktienmärkte bieten laut vielen Experten weiterhin gute Einstiegsmöglichkeiten. Ein ETF auf den Leitindex EuroStoxx 50 lockt mit niedrigen Gebühren.

Die europäische Wirtschaft befindet sich Anfang des neuen Jahres in einer „exzellenten Verfassung“, titelte das Beratungsinstitut Sentix anlässlich der Präsentation seines aktuellen Konjunkturindikators. Eine robuste Binnenwirtschaft und eine kräftige Exportnachfrage dürften die konjunkturelle Dynamik auch 2018 hochhalten. Der sentix Konjunkturindex für Euroland kletterte im Januar auf 32,9 Punkte und signalisiert damit laut den Experten eine anhaltende Boomphase. Schwächezeichen seien kaum auszumachen. Die starke Konjunktur wirkt sich freilich positiv auf die Gewinne der Unternehmen aus, was auch die Aktienmärkte positiv beeinflusst. „Die wirtschaftliche Erholung Europas unterstützt die Märkte der Region“, sagt Dean Tenerelli, Portfoliomanager bei T. Rowe Price. Auch die Analysten der DZ Bank erwarten weiter steigende Kurse. „Wir gehen davon aus, dass nach dem schwachen Dezember der Januar und Februar gute Börsenmonate werden“, heißt es in einer aktuellen Studie zum europäischen Aktienmarkt. Viele Anleger dürften im Januar bestehende Positionen in Aktien aufstocken. „Aus unserer Sicht ist eine Aufstockung die richtige Entscheidung, denn die niedrigen Zinsen sichern die Aktienmärkte nach unten ab“, so die DZ Bank.

Unruhige Phasen nicht auszuschließen

Fondsmanager Tenerelli verweist zugleich aber darauf, dass politische Risiken, eine perspektivisch straffere Geldpolitik der Notenbanken und hohe Bewertungen für Schwankungen an den Märkten sorgen könnten. Sollten zum Beispiel die populistischen und europafeindlichen politischen Kräfte an Boden gewinnen, könne dies zur Verunsicherung an den Börsen führen. Auch habe die EZB bekannt gegeben, ihre Anleihekäufe ab Anfang 2018 von monatlich 60 auf 30 Milliarden Euro zu halbieren. „Aus den Ankündigungen der EZB geht aber auch hervor, dass ihre Geldpolitik zumindest in den kommenden Jahren expansiv bleiben wird. Das sind gute Nachrichten für Investoren, die auf europäische Werte setzen“, erläuterte Tenerelli in einem aktuellen Marktbericht. Andererseits könne eine überraschend starke Straffung der Geldpolitik in den USA zu einem deutlichen Anstieg der Volatilität an den europäischen Märkten führen.

Gute Einstiegsmöglichkeiten

Europas Aktienmärkte bieten nach wie vor gute Einstiegsmöglichkeiten. Die DZ Bank erwartet, das der EuroStoxx 50 zügig die 4.000-Punkte-Marke knacken könnte. Für Anleger, die mit einem passiven Investment die Entwicklung der europäischen Leitindizes abbilden möchten, bietet sich der iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF (WKN: 935927) an. Der Index repräsentiert die 50 führenden Blue-Chip Unternehmen aus der Eurozone. Der Index enthält Aktien aus 12 Ländern. Im noch jungen Jahr 2018 konnte der ETF bereits um 4,35 Prozent im Wert zulegen. Die Kosten belaufen sich auf 0,16 Prozent p.a.

iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF

Kurs

36,58 €

Kosten (TER)0,16 %
Fondsvolumen5.332,34 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat+1,67 %
Lfd. Jahr+3,12 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: Eurozone: Mit diesem ETF punkten Sie in kurzer Zeit

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

TEILEN