Start ETFs im Fokus Gegessen und getrunken wird immer

Gegessen und getrunken wird immer

125
konsumetf

Zurzeit sollten vor allem konservative Anleger Kapital in defensive ETFs umschichten. Infrage kommt beispielsweise ein Indexfonds auf die europäische Lebensmittelbranche.

In diesem Jahr wird die Weltwirtschaft kräftig wachsen. Doch einige Experten glauben, dass diese Entwicklung in den aktuellen Aktienkursen bereits größtenteils eingepreist ist. Darüber hinaus deuten die schwachen Konjunkturdaten großer Schwellenländer sowie der jüngste Rückgang des Kupferpreises darauf hin, dass sich die Weltkonjunktur mittelfristig eintrüben könnte. Daher sollten vor allem konservative Anleger ihr Risiko verringern, indem sie Kapital in defensive ETFs umschichten beziehungsweise zur Verfügung stehende Liquidität in solche Finanzprodukte investieren.

Überzeugende Perspektiven

Mit guten Gewinnaussichten und einer geringen Abhängigkeit von der Konjunkturentwicklung punkten die Hersteller von Nahrungsmitteln und Getränken. Zudem profitieren diese Unternehmen vom Wachstum der Weltbevölkerung und vom zunehmenden Wohlstand in den Emerging Markets. Ebenfalls vorteilhaft ist für diese Branche das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Verbraucher. Denn mit qualitativ hochwertigen und gesunden Lebensmitteln lassen sich üppige Margen erzielen.

Ein „Leckerbissen“ fürs Depot

Europas Nahrungsmittelkonzerne sind in den Schwellenländern gut positioniert und werden ihre Marktstellung dort weiter ausbauen. Dies spricht dafür, breit gestreut auf die großen Player der europäischen Lebensmittelbranche zu setzen. Möglich ist dies mit einem von iShares aufgelegten ETF (WKN: A0H08H) auf den Stoxx Europe 600 Food & Beverage-Index, der die Aktien der größten europäischen Nahrungsmittel- und Getränkeproduzenten umfasst. In diesem Kursbarometer sind die Anteilscheine von Nestlé (30,5 Prozent), Diageo (10,7 Prozent) und Anheuser-Busch Inbev (10,7 Prozent). Die jährliche Gesamtkostenquote dieses vollständig replizierenden ETFs beträgt 0,46 Prozent.

Mehr Infos zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.