Gold-Produzenten günstig wie lange nicht

Der Kursrutsch bei Gold hat auch Unternehmen aus dem Sektor belastet. Bieten Gold-Produzenten jetzt Chancen?

Die größten Goldproduzenten haben am vergangenen Montag 8 Milliarden Dollar an Wert verloren. Hintergrund war der Preisrutsch des gelben Edelmetalls. Damit notieren Goldproduzenten heute so tief wie seit sechseinhalb Jahren nicht mehr. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs: Seit einigen Wochen schon sind Unternehmen aus der Goldbranche unter Druck, so verlor die Aktie des größten Goldproduzenten der Welt, Barrick Gold, binnen eines Monats mehr als 23 Prozent. Gold-Unternehmen gelten seit Jahren als gering bewertet, kommen aber an der Börse nicht wirklich in Schwung.

Droht die Stilllegung von Minen?

Wie Analysten nun melden, sei der Goldpreis unter die mittleren Produktionskosten der Hersteller gefallen. Dies kann man auf zweierlei Weisen interpretieren: Entweder, der Goldpreis ist in diesem Bereich abgesichert und derzeit finden sich am Markt interessante Einstiegschancen oder aber, die Unternehmen müssen reagieren: Wenn das Fördern von Gold nicht mehr rentabel ist, müssen Produzenten mittelfristig Minen stilllegen. Da mit der Stilllegung und selbst mit vorübergehender Kurzarbeit Kosten verbunden sind, könnte der jüngste Kursrutsch bei Gold auch für Produzenten große Folgen haben. Diesem Negativ-Szenario stehen bei Gold-Unternehmen niedrige Bewertungen und sehr hohe Dividendenrenditen gegenüber.

Reiner Gold-Produzenten ETF als Chance für Mutige

Anleger, die nach dem Ausverkauf taktisch auf Gold-Produzenten setzen wollen, sollten sich den UBS (Irl) ETF plc – Solactive Global Pure Gold Miners ETF (WKN: A1JVYP) einmal genauer ansehen. Der Index erhebt den Anspruch, Unternehmen abzubilden, die zu 90 Prozent Gold fördern. Damit enthält der ETF anders als vergleichbare Indizes einen großen Anteil reiner Goldförderer. Im laufenden Jahr war mit dem Index trotz der jüngsten Kursschwäche eine Rendite von 11,7 Prozent möglich. Derzeit sind 7,1 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,43 Prozent.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Gold bleibt langfristig attraktivund in der ETF-Suche finden Sie darüber hinaus auch eine Liste mit Gold-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

UBS (Irl) ETF plc – Solactive Global Pure Gold Miners UCITS ETF

WKN: A1JVYP ISIN: IE00B7KMNP07
Kurs

8,68 €

Kosten (TER) 0,43 %
Fondsvolumen 27,04 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +10,62 %
Lfd. Jahr -12,30 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.