Nachhaltige Investments gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Nachhaltige Investments gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Grüne Anleihen gewinnen an den Kapitalmärkten an Bedeutung. Auch ETF-Anleger können ‚nachhaltig‘ investieren.

Die Meldung stand zu Wochenbeginn im Finanzteil der Zeitungen: Die Deutsche Börse hat ein neues Segment für ökologischen Zielen dienende Anleihen, sogenannte Green Bonds, eingeführt. Darin sind zum Start an der Frankfurter Börse 150 Anleihen enthalten. Nach Angaben des Börsenbetreibers entsprechen die Produkte den Grundsätzen für grüne Anleihen des Investorenverbands International Capital Markets Association (ICMA). Demnach können Green Bonds zum Beispiel der Förderung von Erneuerbaren Energien, umweltverträglichen Transportkonzepten, der Ressourceneffizienz und der Biodiversität dienen. Mit dem Angebot trägt die Deutsche Börse nach eigenen Angaben der international steigenden Nachfrage zu nachhaltiger Finanzierung Rechnung.

Hohe Dynamik zu erwarten

In der Tat erlebt der neue Anlagetyp der Green Bonds, also Schuldverschreibungen, deren Erlöse in nachhaltige und klimafreundliche Projekte fließen, in den letzten zehn Jahren eine steigende Beliebtheit. Laut den Analysten der DZ Bank trug 2017 zwar nur rund 1 Prozent der frisch aufgelegten Bonds ein grünes Siegel; allein zwischen 2014 und 2017 habe das Neuemissionsvolumen allerdings um mehr als 50 Prozent jährlich zugenommen. Die Experten erwarten auch die für Zukunft ein hohe Dynamik. „Immer mehr Menschen wollen auch bei ihrer Geldanlage gesellschaftliche Verantwortung übernehmen; auf der Suche nach geeigneten Anlagefeldern werden sie beim Mega-Thema Klimawandel fündig“, lautet die Erklärung dafür. Die OECD geht davon aus, dass in den nächsten Jahren 100 Billionen US-Dollar in die globale Infrastruktur investiert werden müssen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Bei der Mobilisierung solcher Summen dürften nachhaltig anlegende Geldgeber ein wichtiger Faktor darstellen, schätzt das Researchteam der DZ Bank.

Klimawandel als Anlage-Thema

Klingt in der Theorie doch ganz gut: Rendite erzielen und gleichzeitig das Klima schützen. ETF-Anleger können sich dazu den Lyxor Green Bond (DR) UCITS ETF (WKN: LYX0WQ) anschauen. Der Fonds bildet den Solactive Green Bond EUR USD IG Index so genau wie möglich ab. Dort sind ‚grüne Anleihen‘ gebündelt, die von Staaten, multinationalen Unternehmen und Entwicklungsbanken ausgegeben wurden und in Euro oder US-Dollar denominiert sind. Nach der geographischen Zuordnung liegen französische und mit etwas Abstand niederländische und deutsche TItel an vorderster Stelle. Die Managementgebühr liegt bei 0,3 Prozent. In den vergangen sechs Monaten performte der Fonds geringfügig negativ.

Lyxor Green Bond (DR) UCITS ETF

WKN: LYX0WQ ISIN: LU1563454823
Kurs

0,00 €

Kosten (TER) 0,30 %
Fondsvolumen 0,98 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat 0,00 %
Lfd. Jahr 0,00 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Nachhaltigkeit. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.