Start ETFs im Fokus Hang Seng im Aufwärtstrend

Hang Seng im Aufwärtstrend

34
Hongkong Artikel

Der Hang-Seng-Index ist technisch in guter Verfassung. Solide Daten aus China machen zudem Hoffnung.

Die Entwicklung am Aktienmarkt hat an den meisten Indizes Spuren hinterlassen. Auch in China kamen Aktien in den vergangenen Wochen zurück. Aus charttechnischer Sicht ist beim Hang-Seng-Index in Hongkong aber noch immer alles in Butter. Bevor die Märkte weltweit schwächelten, markierte der Hang Seng gar ein neues Verlaufshoch – aus charttechnischer Sicht ist dies ein starkes Signal. Es könnte daher gut sein, dass der Hang-Seng-Index den Schwung aus dem Aufwärtstrend nutzt und erneut in Richtung der 24.700 Punkte klettert.

Chinas Zahlen überraschen – ein wenig

Aus Chinas Wirtschaft kamen zuletzt leicht positive Signale. Zwar ist das Wirtschaftswachstum nicht mehr mit vergangenen Zeiten zu vergleichen, als die Wirtschaft getrieben vom starken Export teilweise zweistellig wuchs, doch übertrafen die jüngsten Wachstumszahlen immerhin die Erwartungen der Analysten. Auch die Einkaufsmanagerindizes notieren im Wachstums-Bereich. China versucht seit einiger Zeit, den Binnenkonsum anzutreiben. Dazu sind höhere Importe nötig. Ziel soll es sein, dass China weniger von der Nachfrage aus den USA oder Europas abhängt und sich neben der Industrie eine weitere, stabile Säule für Chinas Wirtschaft etabliert.

Der Hang Seng vereint weltweit tätige Unternehmen

Der Hang Seng existiert seit 1969 und vereint traditionell die größten und liquidesten Blue-Chips an der Börse in Hongkong. Der Preisindex legte im laufenden Jahr eine Rendite von 16,6 Prozent aufs Parkett. Der Lyxor UCITS ETF (FCP) Hong Kong (WKN: LYX0A7) bildet den Index nahezu eins zu eins ab. Derzeit sind 124 Millionen Euro in den Index investiert. Die wichtigsten Branchen im Index sind das Finanzwesen (56,97%), der Energiesektor (9,77%) und die IT (9,54%). Mit dabei sind auch hierzulande bekannte Unternehmen wie HSBC Holdings (14%), Tencent Holdings (8%) und China Mobile (7%). Die Gesamtkostenquote des ETF liegt bei 0,65 Prozent.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.