Innovationskraft durch Tech-Firmen
Wer langfristig investieren will, sollte auf die Technologie von morgen setzen. Der Nasdaq-100 ist prädestiniert dafür.

Was die Zukunft bringt, ist heute ungewisser denn je. Vor allem seit die Märkte stark von den Entscheidungen der Notenbanken abhängen, wird Investieren zum Wagnis. Entscheidet eine Notenbank anders als erwartet, kann das an den Märkten ein Erdbeben verursachen. Gut beraten ist da, wer in Zukunftstrends investiert, die langfristig von Themen wie Geldwertstabilität und Systemkrisen unabhängig machen. Technologie-Aktien stehen heute exemplarisch für den Wandel, den die Wirtschaft während der vergangenen Jahre vollzogen hat. Vor allem die Digitalisierung hat alte Geschäftsbereiche umgekrempelt und neue Märkte geschaffen.

Industrie-Unternehmen müssen sich Wandel stellen

Unternehmen wie Amazon haben unsere Art einzukaufen, bereits wenige Jahre nach ihrer Gründung komplett revolutioniert. Und auch heute zeigen sich die Unternehmen noch als Innovationstreiber: Streaming-Angebote oder die Beförderung von Paketen per Drohne sind einige Beispiele. Mit ihrer Innovationskraft zwingen die Tech-Giganten auch etablierte Unternehmen zu Innovationen – der jüngste Jungfernflug einer Paket-Drohne aus dem Hause DHL beweist es. Unternehmen, die beim technologischen Wandel zurückfallen, müssen reagieren. Das geschieht entweder durch Übernahmen und gezielte Zukäufe von Technologie oder aber durch Partnerschaften mit Technologie-Unternehmen.

Geballte Innovationskraft

Anleger, die auf Titel mit Zukunft setzen möchten, sollten sich den Nasdaq 100 einmal genauer ansehen. Der US-Technologieindex bündelt Unternehmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix oder auch Microsoft. Neben bestehenden Produkten, die bereits heute lukrativ sind, haben sämtliche Unternehmen zahlreiche interessante Zukunfts-Projekte im Portfolio. Der iShares NASDAQ-100 (WKN: A0YEDL) spiegelt den Index so exakt als möglich. Im laufenden Jahr büßte der ETF 2,3 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei schmalen 0,17 Prozent.

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.