Start ETFs im Fokus In Japan geht die Sonne auf

In Japan geht die Sonne auf

21
sonnenaufgangetf

Japan hat eine jahrelange Durststrecke hinter sich. Doch das Land geht seine Probleme mit allen Kräften an. Das hat die Analysten von Goldman Sachs bereits überzeugt und eine ambitionierte Prognose für japanische Aktien stellen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie clever in Japan investieren.

Seit Jahren steckt Japan in einer tiefen Depression. Seit Jahren kämpft das Land gegen die Folgen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs Ende der 1980er Jahre. Inzwischen ist Japan jedes Mittel Recht: Um die eigene Währung zu schwächen und den Export anzuschieben, will Japans Notenbank unbegrenzt Anleihen kaufen. Dies könnte auch den Aktienmarkt Japans beflügeln.

Goldman Sachs glaubt an Japan

Die Analysten von Goldman Sachs glauben daran, dass Japans Leitindex Nikkei noch in diesem Jahr kräftig steigt und haben das Zwölf-Monats-Kursziel gestern auf 15.000 Punkte angehoben. Derzeit notiert der Index bei 12.480 Zählern. Flankiert wird die Gelddruck-Phantasie durch handfeste Wirtschaftszahlen: Sowohl die Frühindikatoren als auch die Kaufhausumsätze stiegen kürzlich an. Diese Lichtblicke für Japans Wirtschaft könnten sich auch auf den Aktienmarkt niederschlagen.

Japan liegt inmitten einer Boom-Region

Bereits seit Jahren sagen Fondsmanager Japan immer wieder ein Comeback voraus. Die Bewertungen sind niedrig, die Wirtschaft am Boden. Die nun beschlossenen Stimuli der japanischen Notenbank könnten jetzt den Befreiungsschlag bringen. Hinzu kommt, dass Japan in einer boomenden Welt-Region liegt. Steigt die Wettbewerbsfähigkeit, dürften auch die Exporte in asiatische Tigerstaaten steigen. Bislang sind japanische Produkte dafür oft noch zu teuer.

Nikkei oder Topix – das Angebot ist groß

Anleger, die an ein Comeback Japans glauben, können kostengünstig auf den Nikkei-Index setzen. Der ComStage ETF Nikkei 225 LU (WKN: ETF020) besticht durch eine Gesamtkostenquote von 0,45 Prozent und solide Renditen. Im laufenden Jahr erwirtschaftete der ETF bereits 4,3 Prozent. Anleger, die lieber in den breiter aufgestellten Topix-Index investieren möchten, können auf den Lyxor ETF Japan (Topix) (FCP) FR (WKN: A0ESMK) setzen. Hier beträgt die Performance im laufenden Jahr gar 7 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,5 Prozent.

TEILEN
Vorheriger ArtikelETF-Marktbericht: Die Nervosität steigt
Nächster ArtikelNeue Goldpreis-Rallye in Sicht?
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.