Start ETFs im Fokus Indien-ETF: Lichtblick unter den BRIC-Staaten

Indien-ETF: Lichtblick unter den BRIC-Staaten

426
Indien-ETF: Lichtblick unter den BRIC-Staaten
Der Subkontinent stößt seit Längerem auf hohes Anlegerinteresse. Es gibt viele gute Gründe, die für ein Investment in indische Aktien sprechen.

Die BRIC-Märkte Brasilien, Russland, Indien und China galten lange Zeit als die neuen Hoffnungsträger für die Weltwirtschaft. Doch mittlerweile hat sich die Euphorie merklich gelegt. Brasilien leidet unter Misswirtschaft, hoher Arbeitslosigkeit und einer ökonomischen Dauerdelle. Russland machen die niedrigen Rohstoffpreise zu schaffen und China hat mit Verschuldungsproblemen zu kämpfen. In diesem Viererbund ist Indien ein Lichtblick. Die Wirtschaft auf dem Subkontinent wächst derzeit mit mehr als sieben Prozent. Der Internationale Währungsfonds rechnet im Jahr 2022 mit einem Wachstum von über acht Prozent. Zum Vergleich: Für China erwarten die Experten im Jahr 2022 ein BIP-Wachstum von 5,7 Prozent. Ein wesentlicher Grund für die positiven Aussichten Indiens ist die wachsende Bevölkerung. Laut einer Analyse von Macquarie wird die erwerbsfähige Bevölkerung zwischen 2015 und 2025 um rund 100 Mio ansteigen. Darin steckt ein enormes Potenzial für Produktion, Einkommen und Konsum.

Indien weiter auf Wachstumskurs

Alles gute Gründe, die für ein Investment in indische Aktien sprechen. „Indien verfügt momentan sowohl über ein starkes Trendwachstum als auch die Chance für eine zyklische Belebung“, sagt James Syme, Portfolio Manager bei J O Hambro Capital Management Limited (JOHCM). „Das kurzfristige Potenzial resultiert aus einer Belebung des Kreditzyklus, begleitet von fiskalischen Stimuli für die Wirtschaft. Zudem geben die jüngst niedriger als erwarteten Inflationszahlen der indischen Zentralbank geldpolitischen Spielraum. Für uns gleicht die Situation in Indien daher einer gespannten Sprungfeder, die auf ihre „Freilassung“ wartet“, so Syme.

Viele gute Gründe für ein Investment in indische Werte

Indien hat sich für Investoren als attraktives Ziel erwiesen. In den vergangenen fünf Jahren konnten Fonds, die in indische Aktien investierten, laut der Ratingagentur Scope eine im Durchschnitt deutlich höhere Performance erzielen als Fonds, die in den drei anderen BRIC-Märkten aktiv waren. Neben aktiv gemanagten Fonds können interessierte Anleger auch aufs ETFs zurückgreifen. So konzentriert sich der LYXOR MSCI INDIA UCITS ETF (WKN: LYX0BA) auf Blue Chips und mittelgroße indische Werte. Im Fonds sind 74 Titel abgebildet, die rund 85 Prozent des indischen Marktes abdecken. Derzeit sind 1,23 Mrd. Euro in den Fonds investiert. Die Kosten von 0,85 Prozent im Jahr sind im Vergleich zur Durchschnittsperformance seit Auflage im Jahr 2006 von knapp sechs Prozent im Jahr überschaubar. In diesem Jahr rentierte der ETF sogar mit deutlich über 20 Prozent.

LYXOR MSCI INDIA UCITS ETF

Kurs

16,10 €

Kosten (TER)0,85 %
Fondsvolumen1.175,04 Mio. €
Indexabbildungsynthetisch
1 Monat-1,05 %
Lfd. Jahr+15,17 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: Indien hat ein Ass im Ärmel

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.