Mit einem Indien-ETF können Anleger von hohen Wachstumsprognosen und damit guten Renditechancen des Subkontinents profitieren.

Wachsender Wohlstand und eine junge Bevölkerung. Das ist Indien. Anleger können profitieren. Eine Volkswirtschaft mit Entwicklungspotenzial, in der zugleich rund 1,3 Milliarden Menschen leben und die zudem zu siebzig Prozent unter 35 Jahren alt ist? Wenn sich Investoren einen Ziel-Markt backen könnten – mit großer Wahrscheinlichkeit sähe er so aus. Doch diesen Markt gibt es bereits: Indien.

Die Riesen-Volkswirtschaft ist im Schatten Chinas ein wenig in Vergessenheit geraten. Dagegen kann Indien gegenüber China mit einigen Vorteilen punkten. „Der Aufholprozess ist nicht neu, aber über viele Jahre wurde die Entwicklung Indiens durch Wachstumshindernisse gebremst, in erster Linie aufgrund eines Mangels an geeigneter Infrastruktur sowie aufgrund nicht mehr zeitgemäßer und übermäßig restriktiver Gesetze“, schreibt Avinash Vazirani, Fondsmanager und Indien-Kenner bei der Fondsgesellschaft Jupiter. Doch seit der Wahl von Präsident Narendra Modi 2014 würde Indien seine Probleme aktiv angehen.

Die Mittelklasse in Indien wächst

Dies würde einen neuen Blick auf das Wachstum in der  Riesen-Volkswirtschaft zulassen. „2010 gab es weniger als 20 Millionen Internetzugänge. Ende 2015 waren es 350 Millionen, und bis 2020 wird sich diese Zahl mit voraussichtlich 730 Millionen mehr als verdoppeln“, weiß Vazirani. Auch die Mittelschicht wachse dynamisch, was beispielsweise dem Konsum neue Chancen eröffne oder auch die Nachfrage nach Flugreisen erhöhe: „Die städtische Mittelklasse des Landes wird voraussichtlich von heute etwa 50 Millionen Menschen auf 475 Millionen im Jahr 2030 ansteigen“, betont der Indien-Kenner.

Indien-ETF 2016 mit guten Erfolgen

Zwar rät Vazirani dazu, Indien mit einem aktiv verwalteten Fonds zu erschließen, doch können gerade kurzfristig orientierte Anleger oder Investoren, die Indien einem bestehenden Portfolio lediglich beimischen wollen, auch zu ETFs greifen. Der LYXOR UCITS ETF MSCI INDIA (WKN: LYX0BA) bündelt indische Unternehmen mit mittlerer und hoher Marktkapitalisierung. Dividenden werden reinvestiert. Im laufenden Jahr brachte der Index dem ETF so eine Rendite von 5,4 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,85 Prozent.

Weitere ETFs um in Indien zu investieren finden Sie in unserer Indien ETF-Suche. Aktuelle Informationen über ETFs bekommen Sie im kostenfreien ETF-Newsletter.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.