Start ETFs im Fokus Indien ist robuster als gedacht

Indien ist robuster als gedacht

44
Indien-Artikel

Vom Sorgenkind zum Hoffnungsträger. Indien hat die Kurve gekriegt. Wir stellen einen passenden ETF vor.

Verglichen mit dem deutschen Aktienmarkt, erlebten indische Titel während der vergangenen Wochen eine ruhigere Marktphase. Zwar gaben auch indische Aktien ab, doch fiel der Kursrutsch deutlich geringer aus als beispielsweise in China. Indien gilt neben China als aufstrebende Wirtschaftsmacht. Vor einigen Jahren war Indien noch das Sorgenkind in der BRICS-Familie. Inzwischen entlasten niedrige Energiepreise und ein anziehender Binnenkonsum das Land. Auch regiert in Indien seit einiger Zeit mit Narendra Modi ein Reformer, der die Notierungen indischer Aktien unmittelbar nach seiner Amtsübernahme beflügelt hat. Im Vergleich zu anderen aufstrebenden Ländern sind die Bewertungen in Indien trotzdem noch niedrig.

Indien schließt beim Wachstum zu China auf

Das liegt vor allem daran, dass Indien als schwierig gilt. Die noch immer bestehenden Handelsdefizite, der mühsame Weg, Produkte „Made in India“ international erfolgreich abzusetzen und nicht zuletzt die überbordende Bürokratie, schreckten zuletzt Investoren ab. Doch gibt es auch Fortschritte. Im Frühling präsentierte sich Indien als Gastland auf der Hannover-Messe und sprach gezielt Investoren an. Premierminister Modi sorgt seit einiger Zeit dafür, dass Maßnahmen zum Bürokratieabbau auch wirklich umgesetzt werden. In den letzten Jahren sind auch die Wachstumsraten wieder erfreulich: Inzwischen geht es für Indiens Wirtschaft zwischen sieben und acht Prozent nach oben – Wachstumsraten, wie sie auch China derzeit liefert. Doch anders als in China hat Indien trotz aller Probleme keine demografischen Sorgen. Die Lohnkosten sind niedrig, jedes Jahr drängen eine Million Absolventen auf den Arbeitsmarkt. Zugleich sorgt der Aufschwung für eine robuste Binnennachfrage.

Indien-ETF ist bei Anlegern sehr beliebt

Anleger, die Indien interessant finden, können mit dem Lyxor UCITS ETF (FCP) MSCI India (WKN: LYX0BA) auf indische Unternehmen mit mittlerer und hoher Marktkapitalisierung setzen. Der Index berücksichtigt Dividenden. Derzeit sind 1,59 Milliarden Euro investiert. Im laufenden Jahr brachte der Index ETF-Anlegern eine Rendite von 9,3 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,85 Prozent.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelDer Markt steht vor einer grundsätzlichen Wende
Nächster ArtikelChina birgt Chancen
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.