Start ETFs im Fokus Investieren wie Gott in Frankreich!

Investieren wie Gott in Frankreich!

234
Investieren wie Gott in Frankreich!

In unserem Nachbarland läuft die Börse trotz der mit Spannung erwarteten Präsidentschaftswahlen wie frisch geölt. Das lokale Börsenbarometer, der CAC 40, befindet sich in einem soliden Aufwärtstrend. Wir stellen zwei Frankreich-ETFs für unterschiedliche Anleger-Typen vor.

Politische Börsen haben kurze Beine

Die anstehenden Wahlen schmälern den Appetit von internationalen Investoren auf Anlagen in Frankreich. Eine Marine Le Pen im Elysée-Palast! Dieses Szenario macht viele Anleger nervös und lässt sie auf Abstand gehen. Zu Unrecht, sagen viele Marktexperten. Ein Wahlsieg von Le Pen kann natürlich nicht vollständig ausgeschlossen werden, doch so richtig glaubt kaum jemand daran, ist doch der Abstand in aktuellen Umfragen zu einer möglichen Stichwahl mit dem sozialistischen Bewerber Emmanuel Macron zu gewaltig. „Im Moment sind wir noch stark in amerikanischen Aktien investiert, doch im Laufe der nächsten sechs Monate dürfte Europa wieder interessant werden“, sagt Didier Saint-Georges, geschäftsführender Direktor der Fondsgesellschaft Carmignac. „Frankreich kann ein Potenzial bekommen, das es lange nicht mehr gehabt hat.“

Wirtschaftliches Umfeld stützt

An der Börse in Paris findet das unsichere politische Umfeld derzeit kaum Nachhall. Der Finanzmarkt diskutiert zwar die Politik, lässt sich aber nicht von ihr einnehmen. Der Leitindex CAC 40 hat in den vergangenen sechs Wochen stark an Fahrt aufgenommen und ist dabei, die 5.000-Punkte-Marke zu knacken. Vor einem Jahr stand die Pariser Leitbörse noch 1.000 Punkte niedriger. Das Börsenbarometer handelt derzeit auf einem Niveau, das er zuletzt Mitte 2015 innehatte. Mit Sicherheit stützt sich die gute Stimmung am Aktienmarkt auch auf eine stabile wirtschaftliche Lage. Der französische Arbeitsmarkt hat im vergangenen Jahr über 150.000 neue Stellen geschaffen. Im Jahr zuvor betrug das Plus lediglich 90.000. Der Stimmungsindikator der Unternehmenslenker liegt auf dem höchsten Stand seit sechs Jahren. Und auch bei der Wettbewerbsfähigkeit hat das Land Boden gutgemacht. Die neue Regierung könnte mit sanften Reformen die Wirtschaft noch weiter stimulieren. So ist beispielsweise eine weitere Lockerung des Arbeitsrechts im Gespräch.

Frankreich: Die Börse läuft wie geschmiert

Nach den Wahlen im April und der Stichwahl im Mai könnten französische Titel nochmals an Dynamik zulegen. ETF-Anleger sollten sich rechtzeitig in Position bringen und etwa auf den ComStage CAC40 Leverage UCITS ETF (WKN: ETF042) setzen. Der Leverage Index eignet sich besonders für den risikoverliebten Investor: Er bildet die Wertentwicklung einer täglichen Anlage mit einem zweifachen Hebel auf den CAC 40 Preisindex ab. In diesem Jahr erzielte der ETF eine Rendite von 5,78 Prozent. Die Verwaltungsgebühren liegen bei 0,30 Prozent im Jahr.

Der LYXOR CAC 40 UCITS ETF (WKN: LYX0MX) ist hingegen auch für konservativere Anleger geeigenet. Denn dieser Fonds hat das Ziel, den Referenzindex ungehebelt so exakt wie möglich abzubilden. Im Gegensatz zu dem klassischen CAC 40-Index werden hier die Dividenden der Unternehmen aber reinvestiert und in der Indexberechnung berücksichtigt. So erwirtschaftete der Indexfonds im laufenden Jahr einen Gewinn von 2,45 Prozent bei Kosten von jährlich 0,25 Prozent.

LYXOR CAC 40 (DR) UCITS ETF

Kurs

4.287,42 €

Kosten (TER)0,25 %
Fondsvolumen109,37 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat-1,83 %
Lfd. Jahr+8,41 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Frankreich ist Dividenden-Champion und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Frankreich-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Child comments 1