Start ETFs im Fokus Italien: Kapitalmärkte feiern Regierungsauftrag

Italien: Kapitalmärkte feiern Regierungsauftrag

30
italienfahneetf

Es steht schlecht um Italien. Doch ist jeder Albtraum einmal zu Ende. Eine Entwicklung zum Guten könnte jetzt ausgerechnet Silvio Berlusconi eingeleitet haben.

Es ist vollbracht. Enrico Letta hat vom italienischen Staatspräsidenten Napolitano den Auftrag zur Bildung einer Regierung erhalten. Der 46 Jahre alte Sozialdemokrat wird damit zur Hoffnung des politisch gespaltenen Landes. Letta war in Vorgesprächen des Staatspräsidenten mit dem italienischen enfant terrible Silvio Berlusconi zum Favoriten auf das Amt des Regierungschefs geworden. Nun spricht alles für eine große Koalition zwischen Lettas „Demokratischen Partei“ (DP) und Berlusconis „Volk der Freiheit“ (PdL). Noch vor der Wahl hatte Berlusconi seinen Rivalen Letta eine „biblische Plage“ genannt.

Das ungleich Paar könnte doch erfolgreich zusammenarbeiten

Trotz der offensichtlichen Unterschiede gibt es zwischen beiden Politikern doch Gemeinsamkeiten. So sprach sich Letta nach seinem Regierungsauftrag für ein Ende der kompromisslosen Sparpläne und im Gegenzug für mehr Wachstumspolitik aus. Das dürfte auch Berlusconi gerne hören, der das Spardiktat aus Brüssel und Berlin bereits mehrfach wortreich verteufelte.

Folgen in Italien weitere Kursgewinne?

An den Kapitalmärkten kommt die – für italienische Verhältnisse – bevorstehende Stabilität gut an: Am Mittwoch nahm Rom trotz rückläufiger Zinsen 3,25 Milliarden Euro am Markt ein. Auch Italiens Börse wittert seit einer Woche Morgenluft: Der db x-trackers FTSE MIB UCITS ETF LU (WKN: DBX1MB) stieg in der vergangenen Woche um mehr als sechs Prozent an.

Der Index setzt auf die 40 liquidesten und nach Marktkapitalisierung größten Aktien Italiens. Während der vergangenen drei Jahre entwickelten sich italienische Aktien schlecht – seit einigen Wochen gibt es allerdings Anzeichen einer Erholung. Die Gesamtkostenquote des db x-trackers FTSE MIB UCITS ETF LU liegt bei 0,3 Prozent.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.