Start ETFs im Fokus Japanische Exporteure bieten spannende Chancen

Japanische Exporteure bieten spannende Chancen

248
Japanische Exporteure bieten spannende Chancen

Investoren schenken Japan nicht genügend Aufmerksamkeit. Besondere Chancen bieten japanische Unternehmen, die den Fokus auf den Export legen. Ein ETF konzentriert sich auf diese wachstumsstarken Titel.

Japanische Produkte sind in der ganzen Welt bekannt und beliebt. Vor allem Autos, Elektronik, Robotik. Die Japaner sind technologisch führend, das wird geschätzt. Laut der Analyse „Top 100 Innovators” von Clarivate Analytics gehört Japan zu den globalen Innovationsführern. Jüngst feierte Toyota ein bemerkenswertes Jubiläum: der Autohersteller verkaufte weltweit bereits 10 Millionen Fahrzeuge mit den alternativen Hybrid-Motoren. Der Vorsprung bei dieser Zukunftstechnik etwa gegenüber der deutschen Konkurrenz ist gravierend. Die technologische Führungsrolle treibt die internationale Nachfrage nach japanischen Produkten. Der Außenhandel trug insgesamt zur Hälfte zum Wachstum der Gesamtwirtschaft Japans im Schlussquartal 2016 bei. Zwar ist der Start ins neue Jahr nicht geglückt – das Exportvolumen wuchs nur um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr – doch das dürfte mit saisonalen Effekten beim wichtigsten Handelspartner China zusammenhängen. Die Volkswirte der NordLB glauben, dass die Ausfuhren sich wieder beleben werden. Der Januar sei nur ein Ausreißer. „Die globale Nachfrage sollte derzeit noch hoch sein. Der Yen ist noch relativ günstig und hilft somit“.

Trump-Kritik läuft ins Leere

Einige Experten haben zuletzt auf Risiken für die japanische Wirtschaft aufgrund der hohen Abhängigkeit durch die Exporte verwiesen. Wegen der starken Ausfuhren in die USA könnte das Land ins Visier des US-Präsidenten geraten. Donald Trump hatte Japan wegen des hohen Handelsdefizits mehrfach kritisiert. Doch im Januar führte Japan weniger Fahrzeuge in die USA als im Vorjahr aus, zugleich stiegen Japans Energieimporte aus den USA gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Doppelte. Da diese Importe von Flüssiggas weitergehen, dürfte das japanische Handelsdefizit mit den USA im Jahresverlauf zurückgehen. Damit hätte die Regierung von Shinzo Abe ein Argument mehr, sich gegen den Trump-Vorwurf des unfairen Handels zu wehren.

ETF mit Fokus auf japanische Exporttitel

Investoren schenken japanischen Aktien nicht genügend Aufmerksamkeit, glaubt Comgest-Portfoliomanager Richard Kaye. Der japanische Aktienmarkt entwickele sich zwar seit Jahren insgesamt schwach. Doch Unternehmen, die den Fokus auf den Export legten, böten durchaus spannende Chancen. „Das können Unternehmen mit globaler Technologie- oder Marktführerschaft sein, die zwar in Japan ansässig sind, aber im Ausland am stärksten wachsen“, so Fondsmander Kaye. „Oder Firmen, die von Neuerungen und Trends in der Binnenwirtschaft profitieren, auf die man im Ausland noch nicht aufmerksam geworden ist.“ Japanische Unternehmen, die den Fokus auf den Export legen, sind in dem SM plc – Source STOXX Japan Exporters UCITS ETF (WKN: A14RUB) zusammenfasst. Der STOXX Japan International Exposure Index bietet ein Engagement in den Komponenten des STOXX Japan 600 Index, die einen erheblichen Teil ihres Umsatzes außerhalb ihrer „Heimatregion“ generieren. Der Referenzindex wird vierteljährlich einer Neugewichtung unterzogen. Diese Sicherungsgeschäfte reduzieren den Effekt von Wechselkursschwankungen zwischen den Währungen der Dividendenpapiere, aus denen der Referenzindex besteht, und dem Euro, der Währung der Anteilsklasse. Der ETF erzielte in diesem Jahr einen Gewinn von 1,06 Prozent, auf Sicht der vergangenen sechs Monate rentierte er mit 19,05 Prozent. Die laufenden Kosten betragen 0,55 Prozent.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Japan-ETF: Ein Hort der Stabilität in diesen Zeiten und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Japan-ETFs. Mehr Informationen für ein Investment in den japanischen Aktienmarkt finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Japan.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Source STOXX Japan Exporters UCITS ETF

Kurs

11,37 €

Kosten (TER)0,55 %
Fondsvolumen1,84 Mio. €
Indexabbildungsynthetisch
1 Monat+5,12 %
Lfd. Jahr+21,63 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche