Mit dem MSCI Canada an Dividenden der Finanzunternehmen partizipieren.
Banken, die Dividenden zahlen? Es gibt sie, aber fast nur in Kanada. Warum der MSCI Canada jetzt von Interesse ist.

Kanada hat weitaus mehr zu bieten als Elche und Rohstoffunternehmen. Wie eine Studie des Anlegerportals „Dividendenadel.de“ zeigt, offeriert der kanadische Bankensektor die stabilsten Dividenden. Laut Christian W. Röhl von Dividendenadel.de, haben fünf der sechs größten Bankhäuser Kanadas ihre Ausschüttung seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht gesenkt. „Nicht einmal die Finanzkrise 2008/09 konnte Instituten wie der Royal Bank of Canada oder der Canadian Imperial Bank of Commerce etwas anhaben – wobei die Nummer sechs, die National Bank of Canada, zuletzt sogar mit sieben Anhebungen in Folge aufwarten konnte“, so Röhl.

2,9 Prozent an Dividenden – im Mittel

Im MSCI Canada sind Finanzunternehmen mit mehr als vierzig Prozent repräsentiert. Weitere wichtige Branchen sind der Energiesektor (21,4%), Rohstoffe (12,6%) und Industrietitel (7,5%). Die mittlere Dividendenrendite des Performance-Index liegt bei 2,9 Prozent. Derzeit sind 93 Titel im Index vertreten.

Kanadischer Dollar bietet Diversifikations-Effekt

Der UBS ETF SICAV – MSCI Canada UCITS ETF (WKN: A0X97V) bildet den Index nahezu eins zu eins ab und profitiert auch von den hohen Dividenden kanadischer Banken. Ausschüttungen erfolgen im Februar und August. Bereits während der vergangenen Jahre hatte sich der Kanada-Index positiv entwickelt. 2016 steht ein Gewinn von 16,53 Prozent zu Buche. Das Fondsvolumen ist während der vergangenen Jahre kontinuierlich angestiegen und beträgt derzeit rund 210 Millionen Euro. Der in kanadischen Dollar geführte Fonds kann Anlegern mit einem Investitionsschwerpunkt in Europa als Beimischung dienen. Die Gesamtkapitalquote liegt bei 0,34 Prozent.

PS: Wenn Sie sich für Dividenden-ETFs interessieren, dann sollten Sie ebenfalls unseren Artikel über Aristokraten-ETFs mit stabiler Dividendenausschüttung lesen!

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.