Start ETFs im Fokus Kupfer weiter unter Druck

Kupfer weiter unter Druck

404
kupferetf

Kupfer notiert so niedrig wie seit mehr als fünf Jahren nicht. Analysten bleiben pessimistisch.

Der Preisverfall bei Kupfer ist nach Ansicht der Analysten von Goldman Sachs kein vorübergehendes Phänomen. Vielmehr gehen die Experten davon aus, dass die Nachfrage nach Kupfer auch in den nächsten zwölf Monaten unter dem schwachen chinesischen Immobilienmarkt leiden wird. Chinas Immobilienmarkt ist für die Hälfte der Kupfernachfrage aus dem Reich der Mitte verantwortlich. Da die Analysten davon ausgehen, dass die schwache Entwicklung bei Immobilien in China anhalten wird, könnte Kupfer im Jahr 2015 gar Notierungen deutlich unterhalb der ursprünglich von Goldman Sachs ausgegebenen Prognose von 6.000 Dollar je Tonne erreichen. Derzeit kostet eine Tonne Kupfer rund 5.700 Dollar.

Bei Kupfer kann es schnell gehen

Die Kupferpreise gelten als Indiz für die Lage der Weltwirtschaft. Insbesondere das verarbeitende Gewerbe nutzt Kupfer als Rohstoff. Brummt die Konjunktur, ist Kupfer gefragt, geht die Nachfrage zurück, leidet darunter auch der Kupfer-Preis. Derzeit ist Kupfer so preiswert wie seit 2009 nicht mehr. Damals wirkten sich die Folgen der Finanzkrise auf die Weltwirtschaft aus und belasteten sämtliche Anlageklassen. Der Kupfer-Preis zeigt aber auch, dass es selbst im Abwärtstrend immer wieder rasante Erholungen geben kann.

Gehebelte ETCs für Trader

Für ETF-Anleger gibt es eine ganze Reihe interessanter Produkte auf Kupfer. Insbesondere die Commerzbank ( Zum Testbericht) hat für jede Marktrichtung gehebelte ETCs aufgelegt. Der Coba ETC – Copper Future Daily Short -4x (WKN: ETC050 ) bietet Anlegern ein Short-Investment mit einem vierfachen Hebel. Das Ziel des ETC ist es, die tägliche prozentuale Veränderung eines Kupfer-Future-Kontrakts in entgegengesetzter Richtung mit einem vierfachen Hebel wiederzugeben. Allein in der vergangenen Woche erreichte der ETC eine Rendite von 11,4 Prozent. Auch für Anleger, die auf steigende Notierungen bei Kupfer setzen wollen, bietet sich ein Produkt der Commerzbank ( Zum Testbericht) an. Der Coba ETC – Copper Future Daily Long 4x (WKN: ETC046) profitiert vierfach von steigenden Kursen. Die Gesamtkostenquote beider Produkte beträgt 2,05 Prozent.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren