Start ETFs im Fokus Malaysia kann sich sehen lassen

Malaysia kann sich sehen lassen

40
malaysiaetf

Malaysia hat mehr als Öl. Inzwischen ist das Land für seine Automobilindustrie bekannt und gilt als sehr stabil.

Sie sind in einer Boom-Region eingebunden, bieten Investoren eine vergleichsweise gute Infrastruktur und Rechtssicherheit. Die Rede ist von Ländern Südostasiens. Während China immer mehr zum Hochlohnland wird, bietet die sehr heterogene Gruppe der südostasiatischen Staaten vielfältige Möglichkeiten für Investoren. Eines der am weitesten entwickelten Länder ist Malaysia.

Vom Agrarland zur Industrienation

Die Wahlmonarchie, in der der König alle fünf Jahre neu von den Sultanen gewählt wird, ist in ihrer Form weltweit einzigartig. Die tatsächlichen Regierungsgeschäfte werden allerdings von einem Premierminister übernommen. Es gilt das Mehrheitswahlrecht das ähnlich wie in den USA oder Großbritannien für stabile Mehrheiten sorgt und damit klare Entscheidungen der Regierung begünstigt.

Das Land ist reich an Bodenschätzen, vor allem Zinn oder Erdöl. Außerdem spielt in Malaysia die Automobilindustrie eine große Rolle. Erst im April stieg die Industrieproduktion Malaysias im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,7 Prozent. Noch vor wenigen Jahrzehnten war Malaysia in erster Linie ein Agrarland. Inzwischen steht es im Vergleich zu anderen Ländern Südostasiens allerdings ganz weit oben in der Wertschöpfungskette und ist auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig.

Malaysia besticht mit breit diversifiziertem Aktienmarkt

Anleger, die sich für Malaysia als Investitionsziel interessieren, können sich den Lyxor ETF MSCI Malaysia (FCP) (WKN: LYX0CW) näher ansehen. Der Index berücksichtigt die Streubesitz-Marktkapitalisierung und bildet die Wertentwicklung der malayischen Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung ab. Die bedeutendsten Sektoren im Index sind Finanzdienstleister (31%), Industrietitel (13%), Telekommunikation (13%) und nicht-zyklische Konsumgüter (11%). Im laufenden Jahr erwirtschaftete der Index eine Performance von 6,4 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65 Prozent.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.