Start ETFs im Fokus Mit Kakao in den Herbst

Mit Kakao in den Herbst

200
kakaoetf

In Afrika ist die Ernte bedroht – Kakao stemmt sich gegen die Rohstoff-Schwäche. Wir stellen einen ETC vor.

Wohl keine Anlageklasse entwickelt sich derzeit so uneinheitlich wie Rohstoffe. Während es bei Aktien und Anleihen Faktoren gibt, die unabhängig von Branchen und Bonitäten die Kurse bewegen, sieht das bei Rohstoffen schon etwas anders aus. „Die weltweiten Aktienmärkte bleiben zwar weiterhin nervös, dennoch hat die Rückkehr zu einer Art Normalität den Rohstoffen die Möglichkeit gegeben nach anderen Treibern zu suchen“, sagt Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank. Letztendlich war es eine gemischte Woche, mit Verlusten im Energiesektor und bei Edelmetallen sowie Gewinnen im Agrarsektor und bei Industriemetallen. Wochensieger Kakao erreichte den höchsten Stand seit Juli. „Grund dafür sind Zweifel über die Produktionsperspektiven in Westafrika“, bestätigt Anlage-Experte Hansen.

Gehebelt von starken Bewegungen profitieren

Gerade Agrarrohstoffe können Anlegern die Chance auf Diversifikation bieten, da die besondere Marktlage bei Agrarerzeugnissen oftmals von der ökonomischen Großwetterlage abweicht. Im Sommer hat zwar auch Kakao an Performance eingebüßt, doch liegt der Rohstoff auf Jahressicht noch immer rund vier Prozent im Plus. Insbesondere in der vergangenen Woche belebte sich auch der Handel mit Produkten auf Kakao. Anleger, die auf eine weitere Kurserholung setzen wollen, können auch über einen gehebelten ETC nachdenken. Gemessen an den Kosten könnte sich beispielsweise der Coba ETC – Cocoa Future Daily Long 3x (WKN: ETC061) rechnen.

Anleger sollten laufende Kosten berücksichtigen

Der ETC bildet die Wertentwicklung des Kakao-Futures mit dreifachem Hebel so exakt als möglich ab. Der ETC spielt seine Stärke insbesondere während heftigen kurzfristigen Marktbewegungen aus, die für Agrarrohstoffe typisch sind. Anleger sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass der dreifache Hebel auch bei fallenden Notierungen gilt. Auch die laufenden Kosten spielen eine Rolle. Der ETC ist daher insbesondere für kurzfristig ausgerichtete Investoren geeignet.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden