Start ETFs im Fokus Mit Schwung ins neue Jahr

Mit Schwung ins neue Jahr

127

The trend is your friend. So lautet schon eine alte Börsenweisheit. Doch welche Aktien laufen und wann ein Trend vorbei ist, fällt Anlegern schwer zu beurteilen. Ein ETF kann helfen.

Wer immer die Aktien im Depot haben will, die gerade gut laufen, der verfolgt einen Momentum-Ansatz. Aktien, die gerade Fahrt aufgenommen haben, werden auch weiter steigen, so die Idee dahinter. Analysen haben gezeigt, dass sich dieser Ansatz oft auszahlt. Doch wie sollen Privatanleger Momentum messen und wann gilt es, die Trend-Aktien von gestern gegen die Trend-Aktien von morgen auszutauschen? Insbesondere das Timing ist für Privatinvestoren ein Problem. Denn ein schlechtes Timing kann den besten Ansatz zunichte machen. Wer streng regelbasiert auf Momentum-Aktien setzen will, kann inzwischen auch einen ETF kaufen.

Momentum-Index wird vierteljährlich neu gewichtet

Der CFS – db x-trackers Equity Momentum Factor UCITS ETF (A1103G) speist sich aus Aktien des MSCI World und bereitet diese anhand eines selbst entwickelten Momentum-Scorings auf. Faktoren wie Dividenden und Kursgewinne während der vergangenen zwölf Monate fließen in die Rangliste ein. Aktien mit einem positiven Momentum bekommen ein höheres Ranking und werden übergewichtet. Weiterhin soll ein Volatilitätsfilter dafür sorgen, dass Aktien, die vor plötzlichen Trendwechseln stehen, nicht so hoch gewichtet werden. Der Index wird vierteljährlich neu gewichtet. Weiterhin sind außergewöhnliche Anpassungen möglich.

Gut durch den Sommer gekommen: db x-trackers Equity Momentum Factor ETF

Im laufenden Jahr brachte der ETF Anlegern eine Rendite von 17,9 Prozent ein. Auch während des volatilen Sommers hielten sich die Rückschläge in Grenzen. Derzeit sind 35 Millionen Euro in den ETF investiert. Der CFS – db x-trackers Equity Momentum Factor UCITS ETF repliziert seinen Basisindex virtuell und überzeugte auf Sicht von fünf Monaten mit einem maximalen Drawdown von nur -10,8 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,25 Prozent.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

TEILEN
Vorheriger ArtikelJapans Unternehmen trotzen der Deflation
Nächster ArtikelETP-Awards 2015 für die besten Anbieter und Produkte
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.