Start ETFs im Fokus Mutige Anleger ordern einen Aluminium-ETC

Mutige Anleger ordern einen Aluminium-ETC

373
aluminium

Charttechnisch überzeugt Aluminium auf der ganzen Linie. Zudem ist aufgrund eines großen Angebotsdefizits ein weiterer Preisanstieg sehr wahrscheinlich.

Eine positive Überraschung waren die Zahlen von Alcoa für das zweite Quartal 2014. Denn der Aluminiumproduzent hat im Berichtszeitraum einen Nettogewinn von 138 Millionen US-Dollar erzielt. Im entsprechenden Vorjahresquartal ist bei dem Konzern hingegen ein Verlust von 119 Millionen US-Dollar angefallen.

Angebotsdefizit ist größer als erwartet

Aus Anlegersicht interessant ist die Prognose des Alcoa-Vorstands bezüglich des diesjährigen Angebotsdefizits auf dem Aluminiummarkt. Zurzeit erwartet das Management ein Defizit von 930.000 Tonnen. Während des zweiten Quartals hatten die Führungskräfte des Unternehmens jedoch mit einem Defizit von 730.000 Tonnen gerechnet. Die Prognoseänderung deutet darauf hin, dass sich das Leichtmetall in den kommenden Monaten weiter verteuern dürfte.

Aluminiumbedarf zyklischer Branchen dürfte steigen

Des Weiteren spricht das Wachstum der Weltwirtschaft für einen Anstieg der Aluminiumnachfrage. Denn das Metall wird in einigen konjunktursensitiven Branchen verarbeitet. Beispielsweise wird Aluminium im Luftfahrtsektor für den Bau des Rumpfes und der Tragflächen von Flugzeugen verwendet. Zudem entstehen in der Autoindustrie unter anderem Karosserien, Motorblöcke und Kolben komplett oder teilweise aus dem Leichtmetall. Darüber hinaus werden mit Aluminium Gasturbinen und Weltraumtechnik-Komponenten gebaut. Und in der Verpackungsbranche benötigt man dieses Metall zur Herstellung von Getränke- und Konservendosen.

Überzeugendes Chartbild

Ein Blick auf den Chart des Aluminiumpreises genügt, um zu erkennen, dass sich der Preis in einem Aufwärtstrend bewegt und jüngst mit 2.062 US-Dollar ein 1-Jahres-Hoch erreicht hat. Kurzfristig müssen Anleger mit einem kleinen Rücksetzer rechnen, aber bis Jahresende könnte der Preis auf etwa 2.300 US-Dollar steigen. Daher eignet sich ein Aluminium-ETC (WKN: A0K RJS) als Depotbeimischung für mutige Anleger. Dieser ETC bildet die Entwicklung des Dow Jones-UBS Aluminum Subindexes ab. Die jährliche Gesamtkostenquote dieses von ETF Securities aufgelegten Finanzprodukts beträgt 0,49 Prozent.

Mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.