Start ETFs im Fokus Mutige Anleger setzen auf Südafrika

Mutige Anleger setzen auf Südafrika

218
afrikaetf1

Gemäß einer Prognose des Internationalen Währungsfonds wird sich das Wirtschaftswachstum in Südafrika 2015 beschleunigen. Davon können Anleger mit einem ETF profitieren.

Südafrika zieht Touristen aus aller Welt an. Kein Wunder, denn das Land beeindruckt mit seiner vielfältigen Natur, einer tollen Tierwelt sowie zahlreichen kulturellen Highlights. Aber nicht nur für Menschen mit Fernweh ist Südafrika interessant, sondern auch für Anleger. Schließlich hat sich der Aktienmarkt des Landes in diesem Jahr gut entwickelt. Mittel- bis langfristig könnte sich der positive Trend fortsetzen – allerdings in einem langsameren Tempo. Denn der Internationale Währungsfonds (IWF) hat jüngst seine Wachstumsprognose für Südafrika gesenkt. 2014 erwartet der IWF nur noch einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 1,4 Prozent. Im nächsten Jahr dürfte das Wachstum immerhin 2,3 Prozent betragen.

Solide Infrastruktur

Leider hat Südafrika in der Vergangenheit oft Reformen angekündigt, aber diese nicht umgesetzt. Dies ist ein Manko. Aber es gibt auch einige positive Faktoren. Erwähnenswert ist zum Beispiel, dass Südafrika in Afrika zum einen das Land mit dem höchsten Lebensstandard ist und zum anderen mit einer Infrastruktur überzeugt, die jener in Europa ähnlich ist. Außerdem leben in Südafrika viele junge und gut ausgebildete Menschen. Des Weiteren gibt es dort zahlreiche gute Standorte für Windkraftanlagen. Deshalb fallen für den Betrieb dieser Anlagen nur geringe Kosten an.

Viele südafrikanische Blue Chips in einem Index

Erfreulicherweise sind die großen südafrikanischen Konzerne international gut aufgestellt und deshalb von der Entwicklung der Binnenkonjunktur kaum oder gar nicht abhängig. Ein Paradebeispiel hierfür ist der Medienkonzern Naspers, der in Afrika Zeitschriften, Bücher sowie Pay-TV anbietet und weltweit Internetportale und Shopping-Sites betreibt. Alles in allem gibt es für risikofreudige Anleger gute Gründe, um den von iShares aufgelegten ETF (WKN: A1C2Y9) auf den MSCI South Africa. In diesem Index sind die Aktien von Naspers, MTN Group (Telekommunikationsunternehmen) und Sasol (Ölkonzern) die drei am höchsten gewichteten Titel. Die Gesamtkostenquote dieses vollständig replizierenden ETFs beträgt 0,65 Prozent.

von Martin Münzenmayer

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.