Trotz wachsender Skepsis wird sich der Fortschritt nicht aufhalten lassen, glaubt die Fondsgesellschaft Danske Invest. Anleger können passive Instrumente wählen.
Nasdaq: Trotz wachsender Skepsis wird sich der Fortschritt nicht aufhalten lassen, glaubt die Fondsgesellschaft Danske Invest.

Nachdem Technologie-Aktien über Jahre die Lieblinge der Anleger waren, sieht es seit dem Jahreswechsel ein wenig anders aus. Nun sorgt auch die zunehmende Diskussion über gesetzliche Regulierung und strengere Datenstandards für Kursangst bei Tech-Anlegern. Die Marktexperten der Fondsgesellschaft Danske Invest widmen sich in einem aktuellen Marktkommentar Technologie-Titeln: „Eine neue Studie der Investmentbank Bank of America Merrill Lynch lässt erkennen, dass 64 Prozent der institutionellen Anleger derzeit eine strengere Gesetzgebung als größte Gefahr für IT-Aktien ansehen. Diese Regulierungs-Angst erhielt neuerliche Nahrung, da der Facebook-Skandal die allgemeine Technophobie noch verschärfte“, schreiben die Anlageexperten.

Technologie-Aktien zeigen sich volatil

Trotz der wachsenden Skepsis ist man bei Danske Invest jedoch davon überzeugt, dass sich der Fortschritt nicht wird aufhalten lassen. Grenzen seien aber dennoch notwendig, um technologische Entwicklungen in die richtigen Bahnen zu lenken. „Ohne Zweifel kann eine strengere Gesetzgebung das Geschäftsmodell und die Gewinne ausgewählter Technologieunternehmen beeinträchtigen. Doch aus einem größeren Blickwinkel betrachtet kann die Zukunft nicht zurückgedreht werden“, so die Fondsgesellschaft. Für Anleger bedeutet das, dass Technologie-Titel auch in Zukunft ihre Berechtigung haben. Jedoch sollten kurzfristig orientierte Anleger darauf warten, bis sich der Markt beruhigt hat.

Die Größten der Branche in einem ETF

Passiv ausgerichtete Anleger können mit dem Anlage-Klassiker PowerShares EQQQ Nasdaq-100 UCITS ETF (WKN: 801498) auf den US-Technologieindex setzen. Mit dabei sind Klassiker wie Alphabet, Apple, Facebook, Microsoft und Netflix. Im laufenden Jahr ging es für den Index trotz einiger Rückschläge um 9,6 Prozent nach oben. Aktuell sind im ETF 1,82 Milliarden Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,3 Prozent.

Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF

WKN: 801498 ISIN: IE0032077012
Kurs

157,64 €

Kosten (TER) 0,30 %
Fondsvolumen 2.225,21 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +3,40 %
Lfd. Jahr +22,11 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Thomas Brummer war nach dem Betriebswirtschaftsstudium für das Anlegermagazin „Der Aktionär“ tätig. Im Anschluss schrieb er mehr als vier Jahre für das Verbraucherportal biallo.de und einige Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier. Währenddessen hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 schreibt er für extra-funds.de und das EXtra Magazin.