Start ETFs im Fokus Nickel gibt es jetzt im Sonderangebot

Nickel gibt es jetzt im Sonderangebot

23

Um 44 Prozent ist der Nickelpreis in den vergangenen zwölf Monaten gefallen. Dieser Preisrückgang ist unter fundamentalen Aspekten nicht gerechtfertigt.

Eine Tonne Nickel kostet derzeit 44 Prozent weniger als Mitte August 2014. Zurückzuführen ist dieser Preisrückgang auf ein Überangebot, aber auch auf die Transaktionen von Spekulanten an der Londoner Metallbörse. Analystenmeinungen zufolge handeln diese Spekulanten oft prozyklisch. Dadurch verstärken sie entweder den Anstieg oder die Talfahrt von Metallpreisen. Vor diesem Hintergrund ist der deutliche Einbruch des Nickelpreises durchaus nachvollziehbar.

Mit Nickel wird Stahl veredelt

Unter fundamentalen Aspekten ist der Rückgang des Nickelpreises nicht gerechtfertigt. Zum einen, weil sich Chinas Wirtschaft nach wie vor auf Wachstumskurs befindet, weswegen die Nickelnachfrage des Landes zumindest stabil bleiben dürfte. Darüber hinaus treibt der Infrastrukturausbau in Indien den Bedarf an rostfreiem Edelstahl nach oben. Dabei handelt es sich um Stahl, der mit Nickel veredelt wurde. Erwähnenswert ist diesbezüglich, dass der größte Teil des abgebauten Nickels für die Stahlveredelung verwendet wird. Darüber hinaus wird das Metall unter anderem für die Herstellung von Gasturbinen, Flugzeugbauteilen, Batterien und Münzen benötigt.

Aktuelle Preise von Nickel und Platin liegen unter den jeweiligen Produktionskosten

Aus einem Research-Report der Commerzbank ( Zum Testbericht) geht hervor, dass die aktuellen Preise von Nickel und Platin unter den jeweiligen Produktionskosten liegen. Daher dürften sich diese zwei Metalle mittelfristig verteuern. Trotzdem sollten nur mutige Anleger einen Nickel-ETC (WKN: A0KRJ4) ordern. Denn der Nickelpreis bewegt sich in einem Abwärtstrend und könnte kurzfristig unter die 10.000-Dollar-Marke fallen. Die jährliche Gesamtkostenquote des von ETF Securities aufgelegten ETCs beträgt 0,49 Prozent.

Martin Münzenmayer für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelETF kompakt: Investieren in den chinesischen Aktienmarkt
Nächster ArtikelMacht doch mal den Börsen-Schiedsrichter!
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.