Start ETFs im Fokus Palladium gibt es derzeit im Sonderangebot

Palladium gibt es derzeit im Sonderangebot

40
palladiumetf

Zuletzt haben die Preise von Edelmetallen deutlich korrigiert. Auch der Palladiumpreis ist abgestürzt – er dürfte sich jedoch in den kommenden Wochen erholen.

An der Börse gibt es gelegentlich Übertreibungen. Als der Goldpreis im August 2011 auf über 1.900 US-Dollar gestiegen ist, war dies eine Übertreibung nach oben. Der jüngste Rückgang des Palladiumpreises ist hingegen eine Übertreibung nach unten. Denn angesichts eines großen Angebotsdefizits müsste sich dieses Edelmetall verteuern. Allerdings gibt es zahlreiche Marktteilnehmer, die mit Leerverkäufen die Metallpreise innerhalb eines kurzen Zeitraums deutlich nach unten drücken können. Und der Aufbau solcher Short-Positionen dürfte zu dem jüngsten Absturz des Palladiumpreises geführt haben.

Chartbild hat sich eingetrübt

Unter charttechnischen Aspekten ist es negativ zu werten, dass der Preis des silberweißen Metalls unter die 200-Tage-Linie bei 699 US-Dollar gefallen ist. Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass Palladium kurzfristig noch günstiger wird. Aber das Verlustrisiko ist überschaubar, da sich im Bereich von 600 und 550 US-Dollar charttechnische Unterstützungen befinden.

Johnson Matthey erwartet einen Palladiumpreis von 800 US-Dollar

Von großer Bedeutung ist, dass sich die Palladium-Nachfrage relativ gut prognostizieren lässt, da dieses Metall in der Automobilindustrie für die Herstellung von Katalysatoren benötigt wird. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Prognose des britischen Katalysatorenproduzenten Johnson Matthey, gemäß der die Palladium-Nachfrage das entsprechende Angebot in diesem Jahr um mindestens eine halbe Million Unzen übersteigt. Daher erwartet das Unternehmen bis Ende 2013 einen Palladiumpreis von 800 US-Dollar. Eventuell wird dieses Preisziel nicht erreicht. Aber unabhängig davon stehen die Chancen auf eine Erholung des Preises sehr gut. Daher können mutige Anleger Anteile des ETFS Physical Palladium (WKN: A0N62E) ordern. Die Gesamtkostenquote dieses mit physischem Palladium hinterlegten ETCs beträgt 0,49 Prozent.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.