Start ETFs im Fokus Pharma-Titel sind die Gewinner des Jahres

Pharma-Titel sind die Gewinner des Jahres

45

In Gesundheit investiert es sich leicht. Pharma-Titel aus Europa haben 2015 bislang überzeugt.

Es sind nicht nur bahnbrechende Erfolge wie Heilungschancen bei Hepatitis C oder die Aussicht auf ein langes Leben trotz HIV-Infektion, die Anleger und Patienten gleichermaßen begeistern. Derzeit forschen Pharmaunternehmen in vielen Bereichen an innovativen Medikamenten. An der Börse hat dies bereits vor vielen Monaten zu einem steilen Aufwärtstrend von Pharmatiteln geführt. Doch wie dies an der Börse oftmals ist, neigt der Kapitalmarkt zu Übertreibungen. Mit den ersten schwächeren Börsentagen im vergangenen Sommer entwich auch aus der zuvor noch prall gefüllten Pharma-Blase viel Luft. Inzwischen haben Pharmatitel jedoch ihren Boden gesehen und entwickeln sich wieder nach oben.

Wachstum durch Innovation und Masse

Der Grund: Die Erfolge der Branche sind offensichtlich und führen zu neuen Produkten. Neue Methoden und Vorgehensweisen lassen darauf hoffen, dass auch in den nächsten Jahren noch viele innovative Medikamente auf den Markt kommen. Zugleich profitiert die Pharma-Branche vom Megatrend der Demografie. Die Weltbevölkerung wächst kontinuierlich. Dies macht vor allem im Bereich der preisgünstigen Nachahmer-Medikamente, den so genannten Generika, größere Produktionsmengen notwendig.

Europas Top-Titel in einem ETF

Doch die Auswahl einzelner Pharma-Unternehmen ist schwierig. Welcher Forschungsansatz am meisten Erfolg verspricht und wo das Produkt entsteht, das sich am Markt am besten bewähren kann, können Anleger nur schwer vorab einschätzen. Daher bietet es sich an, auch am Pharma-Markt diversifiziert zu investieren. Der Lyxor UCITS ETF (FCP) STOXX Europe 600 Healthcare (WKN: LYX0AS) setzt auf Pharma-Titel aus Europa und ist derzeit 258 Millionen Euro schwer. Im Index sind unter anderem Schwergewichte wie Novartis, Roche, Sanofi oder Novo Nordisk vertreten. Im laufenden Jahr freuen sich Anleger des ETFs über eine Rendite von aktuell 17,2 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,3 Prozent.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelETF kompakt: Megatrend Cyber Security in einem ETF
Nächster ArtikelETF-Branche mit neuem Rekordergebnis
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.